Ratgeber-Themen rund ums Auto

SEMA-Highlights 2015: Diese Tuningboliden lassen es in Las Vegas krachen

Kommentare0

Seit heute findet in Las Vegas die Tuningmesse SEMA 2015 statt (3. bis 6. November). Alljährlich treffen sich hier die schärfsten Tuningboliden - verrückt gestylt und mit mächtig Power unter der Haube. Diese Dampfhammer gehören in diesem Jahr zu den Highlights. © 1&1 Mail & Media / CF

Seit heute findet in Las Vegas die Tuningmesse SEMA 2015 statt (3. bis 6. November). Alljährlich treffen sich hier die schärfsten Tuningboliden - verrückt gestylt und mit mächtig Power unter der Haube. US-Tuner Hennessey fährt mit dem Venom GT Spyder, einem Mustang Cabrio und dem Velociraptor F-150 Truck gleich drei Schlachtschiffe auf, die zusammen wahnsinnige 2.875 PS zu bieten haben.
Chevrolet zeigt auf der SEMA seine Red Line Concepts. Die extrascharfe Sonderausstattung gibt es für die Modelle Camaro, Trax, Malibu, Colorado und Silverado. Außerdem in Vegas an den Start geht der aufgebrezelte Kleinwagen Spark RS.
Ford hat das SUV Edge gleich an sieben Tuner weitergereicht, die dem City-Offroader optisch und unterm Blech mächtig eingeheizt haben. Hier zu sehen: der Ford Edge Sport von Ignition by Webasto mit Performance-Fahrwerk und 22-Zoll-Leichtmetallfelgen.
Mindestens genauso spektakulär fallen die sieben Tuningversionen des Ford F-150 Pick-up aus - dem beliebtesten Auto der USA. Tuner Galpin Auto Sports verpasste dem Bestseller ein sattes Offroad-Paket mit Zweifarb-Lackierung im "Gulf Design", 37-Zoll-Geländereifen und Überrollbügel.
Der Nächste bitte: Vom Ford Focus gibt es sechs radikale Tuningversionen in Las Vegas zu bestaunen. COBB Tuning hat aus seinem Kompaktsportler eine Rallyerakete mit Nutzwert gezaubert.
Aller guten Dinge sind vier: Auch am Ford Mustang dürften sich gleich acht Tuner austoben. TS-Design hat sich das Mustang Cabrio vorgeknöpft und dem Pony Car ein sattes Tuningkit und Felgen im Formula-Design verpasst.
Toyotas US-Tochter Scion zeigt auf der SEMA gleich mehrere Designerstücke auf Basis des Scion iA und des Scion iM. Die optische Gestaltung haben Modelabels und Designer übernommen.
Toyota fährt in Las Vegas außerdem das ultramartialische Ultimate Utility Vehicle (kurz UUV) auf. Der gewaltige Offroad-Van sieht wirklich zum Fürchten aus.
Kia ist auf der SEMA 2015 unter anderem mit dem verrückten Buggy Concept "Forte Koup Mud Bogger" am Start.
Und noch eine Offroadstudie von Kia rollt in Vegas vor: Der sogenannte Pacwest Adventure Sorento hat mit der braven Serienversion des SUV nichts mehr gemeinsam. Der zum brachialen Geländewagen mutierte Sorento ist bereit für die Wüste.
Beim Kia A1A Optima haben sich die Südkoreaner dagegen vom Florida Highway A1A inspirieren lassen. Highlight der farbenfrohen Cabriostudie sind entgegengesetzt öffnenden hinteren Türen.
Auch Hyundai ist auf der SEMA 2015 vertreten - und zwar gleich mit sechs spektakulären Studien. Eine davon ist die von Tuner John Pangilinan kreierte Abenteuer-Version des SUV Hyundai Tucson.
Ein weiteres Tuninghighlight ist das Hyundai Genesis Coupé von Ark Performance. Die kompakte Asphaltrakete soll 500 PS leisten.
Tuner Blood Type Racing hat sich dagegen am Hyundai Veloster bedient und den Kompaktsportler ebenfalls zum brutalen Tuningkracher mit rund 500 PS umgerüstet.
Nissan bringt die verschärfte Rennversion Nissan GT-R Nismo N Attack mit zur SEMA. Der aufgetakelte "Godzilla" war bereits auf der Tokyo Motor Show zu sehen.
Neue Themen
Top Themen