Ratgeber

Spofec Overdose: Extremes Breitbau-Kit für den Rolls-Royce Dawn

Kommentare0

Tuner Spofec verwandelt das britische Gentleman-Cabrio Rolls-Royce Dawn in einen muskelbepackten Breitbau-Boliden. Das auf den Namen Overdose getaufte Fahrzeug wird zudem auch unter der Haube eine ganze Spur kräftiger. © 1&1 Mail & Media / CF

Tuner Spofec verwandelt das britische Gentleman-Cabrio Rolls-Royce Dawn in einen muskelbepackten Breitbau-Boliden. Schon im Stand vermittelt der Brite ein Selbstbewusstsein, das seinesgleichen sucht.
Schon ohne das Spofec-Tuning ist der Dawn eine Wucht von einem Auto. Durch den Breitbau wird das Cabrio endgültig zum Schlachtschiff.
Mit einer Gesamtbreite von 2,08 Metern an der Hinterachse überragt der Overdose das Serienmodell um satte 13 Zentimeter.
Designer Vittorio Strosek ist für das Design des Widebody-Kits verantwortlich.
Die neuen Karosseriteile bestehen allesamt aus leichtem Kohelfaserlaminat.
Vorne wie hinten gibt es neue Schürzen – die breiteren Kotflügel müssen ja irgendwie mit dem Rest des Autos verbunden werden.
Tiefer wird der Brite auch: Ein zusätzliches Modul für die Luftfederung senkt den Dawn um bis zu 40 Millimeter ab.
Suicide-Doors serienmäßig: An der auffälligen Türkonstruktion ändert Spofec nichts. Was das Interieur angeht, so bietet der Tuner viele individuelle Optionen an.
Es bleibt nicht nur bei optischem Tuning: Auch unter der Haube legt das Cabrio nach.
Die Leistung des 6,6 Liter großen V12-Motors steigt dank neuer Software auf 686 PS, das Drehmoment beträgt maximal 980 Newtonmeter.
Das sind satte 115 PS und 160 Newtonmeter mehr als beim Serienmodell. Von 0 auf 100 geht es nach der Leistungsspritze in 4,6 Sekunden.
Die Höchstgeschwindigkeit bleibt vorerst bei 250 km/h beschränkt.
Eine leichte Carbon-Keramik-Hochleistungsbremsanlage mit innenbelüfteten Scheiben versteckt sich hinter den 22 Zoll großen Felgen.
Der Spofec Overdose ist streng limitiert: Nur acht Exemplare will das Unternehmen herstellen.
Zum Preis des extremen Umbaus hat sich Spofec noch nicht geäußert. Das Basismodell in Form eines serienmäßigen Rolls-Royce Dawn kostet mindestens 333.200 Euro.
Neue Themen
Top Themen