Die aktuellen Neuwagen im Test

Audi A7 im Test: Beau statt Business

Kommentare0

© dpa

Der neue A7 sieht sportlich aus. Er ist etwas flacher als sein Vorgänger, verfügt über eine neue Front und gespannte Flanken. Unter dem bei 120 km/h automatisch ausfahrenden Spoiler am Heck hat er ein durchgehendes Lichtband.
Bei einer Länge von rund fünf Metern bietet der A7 innen mehr Platz - auch für Hinterbänkler. Zugleich hat das Coupé einen größeren Kofferraum.
Passt zum Genießer: Wer hinter dem Lenkrad sitzt, schaut auf ein modernes Cockpit mit sensiblen Touchscreens und Sensorfeldern.
Zum Start gibt es zunächst zwei Motoren: einen V6-Benziner mit drei Litern Hubraum, 250 kW/340 PS und 500 Newtonmetern, und einen drei Liter großen V6-Diesel mit 210 kW/286 PS und 620 Newtonmetern.
Dank moderner Technik verbraucht der Benziner 6,8 und der Diesel auf 5,5 Liter (CO2-Ausstoß: 154 und 142 g/km). Das viertürige Coupé kommt im März auf den Markt.
Neue Themen
Top Themen