Die aktuellen Neuwagen im Test

Vom Bürohengst zum Bodybuilder: So startete der BMW M5

Kommentare0
Flinke Limousine: Bis zu 245 km/h schnell konnte der erste BMW M5 werden - vor 33 Jahren ein sehr beeindruckender Wert.
Sportler mit Wohlfühlatmospähre: Stoff und Velours sorgem im Innenraum für Behaglichkeit.
Sportliche Ahnengalerie: Die im Frühjahr auf den Markt kommende sechste M5-Generation (vorn) im Kreise ihrer Vorgänger.
Bayerisches Leistungszentrum: Der Reihensechszylinder mit 3,5 Liter Hubraum stellt bis zu 210 kW/286 PS und 340 Nm Drehmoment parat.
Begehrter Klassiker: Dennoch halten Fans und Sammler den BMW M5 preislich noch für unterbewertet.
M wie Motorsport: Der M5 war das erste Auto der M GmbH, dass nur das "M" im Typenkürzel trug.