Die aktuellen Neuwagen im Test

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Kommentare0
Die Limousine soll gleichermaßen mit Design und Fahrleistungen punkten.
Durch die elegante Grundform und sehnige Silhouette wirkt der Kia Stinger nobel.
Nobless auch innen. Der Innenraum ist liebevoll gestaltet. Zudem ist ausreichend Platz vorhanden.
Der Stinger mit der Spitzenmotorisierung wird von einem 3,3 Liter großer V6-Motor mit 272 kW/370 PS angetrieben. Damit beschleunigt man in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von 270 km/h.
Der Stinger ist der erste Kia mit einem Heckantrieb. Je nach Leistungsstufe gibt es optional oder serienmäßig auch Allradantrieb.