Die aktuellen Neuwagen im Test

Lexus LS500h im Test: "Omotenashi" in der Oberklasse

Kommentare0
Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger ist die neue Limousine flacher und sieht sportlicher aus.
Die Passagiere erwartet innen ein luxuriöses Ambiente. Das lässt sich schon an den von Hand gefalteten Türverkleidungen erkennen.
Zum Verwöhnprogramm des LS500h gehören auch eine aufwendige Klimaanlage und Liegesitze im Fond.
Das Assistenzpaket ist modern. Der LS folgt automatisch seiner Spur, hält Abstand und Tempo. Er verfügt zudem über eine Elektronik, die Fußgängern aktiv ausweicht.
Der Lexus LS500h soll sich gegen Mercedes S-Klasse, Audi A8 und BMW 7er behaupten. Auch wenn er auf der Höhe der Zeit ist und ein Verwöhnprogramm an Bord hat, wird das in Europa schwer.