Auto

Tokyo Motor Show 2017: Das sind die Highlights der japanischen Automesse

Kommentare0

Vom 27. Oktober bis zum 5. November findet die Tokyo Motor Show 2017 statt. Die Stars der Messe sind eigenwillige Studien, futuristische Konzepte sowie ungewöhnliche Ideen für die Mobilität von morgen. Hier kommen alle Highlights! © 1&1 Mail & Media / CF

Vom 27. Oktober bis zum 5. November findet die Tokyo Motor Show 2017 statt. Die Stars der Messe sind eigenwillige Studien, futuristische Konzepte sowie ungewöhnliche Ideen für die Mobilität von morgen. Der Toyota Concept-i-Ride gehört dazu: Mit großen Flügeltüren und einer höchstmöglichen Barrierefreiheit will das Elektromobil ein Urban-Vehicle für Megacitys sein.
Deutlich größer und komfortabler ist der Toyota Fine-Comfort Ride: Dieses Auto soll für Insassen besonders leise und luxuriös sein.
Der Innenraum ist geprägt durch eine Lounge aus vier drehbaren Einzelsitzen. Die Scheiben können auch als Display verwendet werden.
Nummer eins in Sachen Größe ist der Toyota Sora: Der emissionsfreie Brennstoffzellenbus soll bereits 2018 in Serie produziert werden.
Nutzfahrzeug oder Lifestyle-SUV? Beides geht, sagt Toyota und zeigt das Tj Cruiser Concept.
Das Auto soll das Raumangebot eines Nutzfahrzeug-Vans mit den Eigenschaften eines SUVs verbinden.
Im Toyota GR HV Sports kombinieren die Japaner einen Hybridantriebsstrang mit einer Targadach-Karosserie.
Auch wenn das Heck nach Prius aussieht: Bei der Plattform dürfte sich Toyota am hauseigenen GT86 bedient haben.
Großes SUV-Coupé mit Elektroantrieb: Ist das Mitsubishi e-Evolution Concept ein Ausblick auf ein neues Topmodell der Marke?
Große Bodenfreiheit, muskulöser Unterbau, coupéhaftes Dach: Das Auto könnte ein direktes Konkurrenzmodell zes Tesla Model X werden.
Eine Sportversion des Nissan Leaf? Ist in Japan schon bald zu haben. Möglicherweise wird die Dynamikversion des Elektroautos auch nach Europa kommen.
Nicht nur futuristische Konzepte, auch handfeste Sportwagen stehen auf der Tokyo Motor Show: Der Subaru WRX STI S208 ist eine streng limitierte Auflage.
Leider immer noch nicht mehr Leistung, doch der Subaru BRZ STI Sport will mit einem noch knackigeren Fahrwerk auf Kundenfang gehen.
Was es mit der Hauptattraktion auf dem Subaru-Messestand, dem Subaru Viziv Performance Concept, auf sich hat, ist zwar nicht ganz sicher, doch es könnte sich um die Neuauflage des Impreza WRX handeln.
Wie aus der Zeit gefallen, scheint der neue Toyota Century zu sein: Karosserieformen wie aus den 60er Jahren treffen auf modernste Technik und höchsten Komfort. Zu haben ist die exklusive Luxuslimousine nur auf dem japanischen Markt.
Neue Themen
Top Themen