Sebastian Henke

Team News

Sebastian ist gebürtiger Stuttgarter und studierte nach Schule und Marinezeit u.a. Politikwissenschaft, Philosophie und Geschichte in München. Neben Erfahrungen beim Radio arbeitete er seitdem vor allem als freier Texter und Lektor in München und begann bei 1&1, um Einblick zu erhalten in den vielseitigen Arbeitsalltag im Online-Journalismus. Neben Schach, Literatur und der Geschichte gilt seine ganze Leidenschaft seiner bezaubernden Frau, mit der er in seiner Freizeit gerne reist oder zu Hause gute Filme genießt.

Artikel von Sebastian Henke

Ob an Land, zur See oder in der Luft: Die USA verfügen über das modernste Militärarsenal der Welt, mit Raketen, Superträgern und Laserwaffen. Ein martialisches Muskelspiel.

Sie haben sich geküsst. Sie hielten Händchen. Sie pflanzten Bäume. Donald Trump und Emmanuel Macron betonten in den letzten Tagen vor allem Gemeinsamkeiten. Doch mit seiner Rede vor dem US-Kongress beendete Macron den Schmusekurs. Eine Zusammenfassung der besten Zitate.

Verletzte und Tote, verwüstete Innenstädte, geplünderte Supermärkte: Das ist die Bilanz der tagelangen Unruhen wegen der Sozialreform von Präsident Ortega. Die Proteste stürzen ganz Nicaragua ins Chaos.

Die meisten Menschen haben davon schon mal im Bekanntenkreis gehört: Sprudel soll dick machen. Doch was ist da dran? Ist Kohlensäure ein heimlicher Diätkiller? Und woher kommt die Behauptung, man nehme vom Genuss des prickelnden Mineralwassers zu? 

Eine ungenaue Übersetzung hat vermutlich den harschen Tweet Donald Trumps mit verursacht. Der US-Präsident kündigte darin an, Russland solle sich auf US-Raketenangriffe einstellen, wobei er Bezug nahm auf die Aussage des russischen Botschafters im Libanon, Russland werde jede US-Rakete auf Syrien abschießen. Diese jedoch war in den Medien ungenau wiedergegeben worden, behauptet ein russischer Wissenschaftler.

Emmanuel Macron hat sich für den Umbau der französischen Bahn das deutsche Modell der Bahnprivatisierung von 1994 auserkoren. Wie damals sei heute das französische Staatsunternehmen zu defizitär, ineffizient und koste den Staat zuviel. Doch taugt die Umstrukturierung der Deutschen Bahn zum Vorbild?

Oft gelten die Privatisierungen von Staatskonzernen als neoliberale Projekte, die Kapital vernichten, Arbeitsplätze ins Ausland verlagern und den Standort Deutschland beschädigen. Doch das muss nicht sein. Einige Privatisierungen der deutschen Wirtschaftsgeschichte waren echte Erfolgsgeschichten.

Weniger als ein Prozent kennt laut einer Forsa-Umfrage alle aktuellen Minister - geschweige denn, welchem Ministerium sie vorstehen. Das vierte Kabinett Merkel hat einige bekannte, aber auch einige neue Gesichter. Können Sie sagen, welcher Minister oder welche Ministerin welchem Ministerium vorsteht?

Die große Koalition rückt näher und die Liste der künftigen Posten füllt sich allmählich mit Namen. Das sind die bislang bekannten Gesichter in Merkels neuer Regierungstruppe.

Brexit, Donald Trump, wichtige Wahlen und erschütternde Drohungen. Testen Sie Ihr Wissen zu den politischen Ereignissen 2017 in unserem Quiz.

Der ehemalige Weltfußballer George Weah hat in der Stichwahl um das Amt des Präsidenten seiner Heimat Liberia am 26. Dezember gute Chancen. Beim ersten Wahldurchgang am 10. Oktober lag der 51-Jährige mit 38,4 Prozent aller Stimmen deutlich vor Vizepräsident Joseph Boakai, der knapp 29 Prozent erhielt.

In Berlin-Lichtenberg hat ein Wasserrohrbruch am Donnerstagvormittag mehrere Straßen überflutet. Eine Straße wurde dabei unterspült und sackte ab, wobei auch ein parkendes Auto mit in die Tiefe gerissen wurde.

In Europa hat sich seit 2004 die Häufigkeit terroristischer Anschläge seitens islamistisch motivierter Täter erhöht. Die "Je suis ..."-Momente reihen sich nicht nur gefühlt immer dichter. Doch ein Blick auf Datensätze wie den aktuellen Terrorismus-Index zeigt: Das Gros der Opfer terroristischer Attacken haben andere Regionen zu beklagen.

Heftige Buschbrände treiben über 25.000 Menschen in Nordkalifornien aus ihren Häusern. Gespenstische Bilder.

Ein Schwarm Riesenhornissen hat eine 87-jährige Rollstuhlfahrerin in Japan 50 Minuten lang attackiert. Die Feuerwehr konnte der Rentnerin wegen fehlender Schutzkleidung nicht helfen. Die Frau verstarb einen Tag später.

Die Sonnenfinsternis 2017 in den USA lässt "SoFi"-Fans aus aller Welt anreisen. Die Bilder einer totalen Sonnenfinsternis sind stets beeindruckend. Wer nicht bis zur nächsten totalen Sonnenfinsternis in Deutschland am 3. September 2081 warten will, muss diese Bilder sehen.

Immer wieder sterben Menschen bei Unwettern, trotz Warnungen. Ein Grund, genauer hinzuschauen.

Am vergangenen Wochenende hat ein Autofahrer auf der A2 seinen Rausch in voller Fahrt auf der A2 ausgeschlafen. Seine extrem langsame Fahrweise auf der Überholspur gefährdete andere Autofahrer. Selbst Hupe und Martinshorn weckten den Fahrer nicht auf. Erst die Leitplanke stoppte die lebensgefährliche Tour des Schlaftrunkenen.

Nach Cristiano Ronaldos überraschender Ankündigung, den spanischen Rekordmeister Real Madrid verlassen zu wollen, haben sich die Gerüchte überschlagen, welcher Verein in das Wettbieten um den Weltstar einsteigt. Nun brachte sich Drittligist Fortuna Köln mit einem verlockenden Angebot ins Gespräch. 

Präsident Donald Trump hat bisher kaum eine Gelegenheit versäumt, seine Position zeitnah über Twitter kundzutun. Als James Comey drei Stunden lang dem Senat gegen Trump Rede und Antwort stand, twitterte dieser - nichts. Er ließ seine Anwälte für sich reden. Und seinen Sohn Donald Trump Jr. ließ er für sich twittern. 

Arnold Schwarzenegger, der ehemalige Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien, reagierte auf US-Präsident Donald Trumps Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen mit einem eindringlichen Appell über Facebook und Twitter.

Es ist ein Video, das unter die Haut und derzeit um die Welt geht. Der dreiminütige Werbeeinspieler eines nahöstlichen Mobilfunkanbieters beschäftigt sich mit der Gewalt durch islamistischen Terror in der krisengeschüttelten Region und stellt sich einem Selbstmord-Attentäter mit einer klaren Botschaft entgegen. 

Die ersten hundert Tage im Amt hat US-Präsident Donald Trump hinter sich. Der umstrittene Republikaner hatte viel versprochen: "Die Zeit für hohle Phrasen ist vorbei. Jetzt kommt die Zeit der Tat." Die Realität holte ihn schnell ein. Die Pressereaktionen sind eindeutig.

Die Polizei hat am Morgen des 21. April den mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlags auf den BVB-Mannschaftsbus verhaftet. Der 28-jährige Deutsch-Russe Sergej W. aus Rottenburg am Neckar soll aus Habgier gehandelt haben. Es soll um Aktienwetten im großen Stil gegangen sein - ein Kriminalfall, der in Deutschland seinesgleichen sucht.

Die 17 Jahre alte Schülerin Paula Maaßen wurde am 9. April 2017 tot im Gleisbett der Deutschen Bundesbahn bei Herne aufgefunden. Die Hintergründe ihres Todes sind noch ungeklärt. Die Polizei bittet um Mithilfe.