Virginia Kirst

Freie Autorin

Artikel von Virginia Kirst

Ein Bericht über die Einhaltung von Menschenrechten durch deutsche Unternehmen bei Auslandsgeschäften droht die nächste große Zerreißprobe der Großen Koalition zu werden: Die Unionsparteien wollen den Bericht weichspülen, um ein neues Gesetz zu vermeiden, das die SPD im Koalitionsvertrag festgeschrieben hat.

Der ehemalige Kriminalhauptkommissar Wolfgang Benz erklärt im Interview, wie die Ermittlungsarbeit der Polizei in Vermisstenfällen funktioniert, warum die Suche nie aufgegeben wird und was er von der Einführung eins neuen Frühwarnsystems nach dem US-Vorbild "Amber Alert" hält.

Wer sich ein Haustier kauft, bedenkt oft nur die Anschaffung und vergisst die Kosten im Lauf des Tierlebens: So kosten zwei Kaninchen über ihre zehn Lebensjahre rund 7.000 Euro. Eine Expertin vom Deutschen Tierschutzbund schlüsselt die Kosten auf und rät von Spontankäufen ab.

Ab 2019 bringt der 5G-Standard ultraschnelles mobiles Internet nach Deutschland. Gleichzeitig legt das neue Netz den Grundstein für die Fortschritte in der Digitalisierung der Industrie und ermöglicht etwa selbstfahrende Autos. Wer davon profitieren möchte, muss sich allerdings ein neues Handy zulegen.

Vor genau fünf Jahren verschwand am 8. März 2014 der Malaysian-Airlines-Flug MH370 auf dem Weg von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur nach Peking. Die letzten Worte aus dem Cockpit lauteten: "Good night, Malaysian 3-7-0" – zwei Minuten später, um 1:21 Uhr nachts, bracht die Kommunikation für immer ab. Was genau geschehen ist, ist weiter ein Mysterium. Doch es gibt einige Erklärversuche.

Im Jahr 2017 haben kriminelle Banden den Staat um mindestens 50 Millionen Euro Hartz-IV-Leistungen betrogen. Eine Sprecherin der Agentur für Arbeit erklärt im Interview, mit welchen Methoden das Jobcenter solchen kriminellen Banden auf die Schliche kommt.

Der Strafrechtsexperte Johannes Kaspar erklärt, woher der Ruf nach härteren und längeren Strafen rührt. Er sieht einerseits die Medien in der Verantwortung, andererseits handele es sich auch um ein verzerrtes Rechtsempfinden, das durch populistische Kampagnen gefördert werde.

Der US-Bürgerrechtler Martin Luther King war einer der prominentesten Kämpfer gegen die Unterdrückung von Afroamerikanern in den USA. Heute würde King seinen 90. Geburtstag feiern.

In unterschiedlichen Geschäften unter verschiedenen Markennamen verkauft, weist häufig nichts darauf hin, dass viele Modelabels heute zu dem gleichen Konzern gehören. Die internationalen Unternehmen versuchen so, effektiv zu wachsen und unterschiedliche Kundengruppen anzusprechen.

Es gibt die radikale Forderung, dass Menschen auf Nachwuchs verzichten sollten, um das Klima zu schützen. Ein Ethik-Experte hält das Motiv für fragwürdig, nicht aber die grundsätzliche Idee, heutzutage auf Kinder zu verzichten. Doch dafür gebe es einen anderen Grund.

Wie reagiert man auf den Mitbewohner, der nie putzt oder die neuen Nachbarn, die Unruhe ins Haus bringen?

Angela Merkel wird im Dezember nicht mehr für den CDU-Vorsitz kandidieren. Ob sie es schafft, die gesamte Legislaturperiode lang im Amt zu bleiben, hängt jetzt nicht mehr nur von ihr allein ab, sagt der Parteienexperte Oskar Niedermayer. Sollte Friedrich Merz, der gerade seine Kandidatur angekündigt hat, Vorsitzender werden, könnte es für eng für die Kanzlerin werden.

Verschiedene Bewegungen propagieren, dass Menschen auf Nachwuchs verzichten sollten, um das Klima zu schützen. Ein Ethik-Experte hält diese Argumentation jedoch für fragwürdig. Denn: Ein gesundes Klima, soll doch gerade den Menschen nützen, deren Geburt man so verhindern würde.

28 Jahre nach der Wiedervereinigung sehen die Fakten gut aus: Die Lebensverhältnisse in Ost und West haben sich weitgehend angeglichen. Doch die Gefühle der Bürger passen nicht dazu. Der Politikwissenschaftler Klaus Schroeder glaubt gar, die Kluft zwischen Ost und West sei groß wie nie. Er sagt: "Wir brauchen noch 15 Jahre, bis die Wiedervereinigung auch in den Köpfen angekommen ist."

Mit der Wahl vom Ralph Brinkaus zum CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden ist klar: In der CDU herrscht ein Machtkampf, in dessen Zentrum Kanzlerin Angela Merkel steht. Wie lange sie den Kampf noch für sich entscheiden kann, ist unklar. Doch wer käme eigentlich danach?

Im Frühjahr 2019 sollen die 5G-Frequenzen versteigert werden, die ultraschnelles mobiles Internet nach Deutschland bringen werden. Doch um das Vergabeverfahren der 5G-Lizenzen und die Auflagen für Mobilfunkbetreiber ist ein Streit zwischen den Telekommunikationsanbietern, Politik und Wirtschaft entbrannt.

Die Regierung rät, Nahrung und Medikamente für Notsituationen zu horten. Doch: "Diese Empfehlungen sind sehr allgemein und für viele Menschen nicht umsetzbar", warnt Katastrophen-Experte Michael Voss. Viel wichtiger sei eine öffentliche Debatte darüber, was im Notfall zu tun sei.

Nach den Vorfällen in Chemnitz fordern Politiker, die AfD vom Verfassungsschutz überwachen zu lassen. Doch so einfach ist das nicht, erklärt ein Experte für Verfassungsrecht. Welche Voraussetzungen müssen für eine Beobachtung erfüllt sein und welche Auswirkungen könnte das haben?

Der Rechtsextremismus-Experte Dierk Borstel warnt, dass Ängste der Bevölkerung ernst genommen werden müssen, sonst könne es auch an anderen Orten zu Ausschreitungen wie in Chemnitz kommen. Die Krawalle seien ganz und gar nicht plötzlich entstanden. Unabhängig davon sei ihm zufolge "die Kernfrage, wie wir mit der Geflüchteten-Frage umgehen".

Heute tritt Griechenland aus dem Schutz des Euro-Rettungsschirms ESM aus. In den vergangenen acht Jahren hat das Land zwar dem Spardiktat der Kreditgeber gehorcht, doch ist die Krise nun wirklich vorbei?

Die Hilfsorganisation der Weißhelme rettet im Syrienkrieg Menschenleben. Jetzt mussten 98 von ihnen selbst aus dem Krieg gerettet werden. Einige von ihnen sollen nach Deutschland kommen. Wer sind die Helfer, die ihr eigenes Leben gefährden - und warum stehen sie dennoch in der Kritik?