Nach dem Fasching beginnt die Fastenzeit von 40 Tagen, die bis Ostern andauert und für viele die Gelegenheit ist, dem Körper eine Ruhepause von Alkohol, Kaffee, Zucker oder anderen Schlemmereien zu gönnen.

Das Fasten hat in der Religion einen hohen Stellenwert, um Gott durch den Verzicht näher zu kommen und die Seele zu reinigen. Es gehört jedoch inzwischen auch zum gesunden Lifestyle, denn Fasten hat viele Vorteile: mehr Energie, bessere Fitness, weniger Pfunde auf den Hüften und generell ein vitaleres Leben. Fasten leicht gemacht – mit diesen Tipps gelingt der Einstieg in die Fastenzeit:

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Voll im Trend: Fasten im Intervall

Intervallfasten liegt voll im Trend.

Stark im Trend, weil sehr einfach einzuhalten und auch für Berufstätige gut machbar, ist das Fasten mit Unterbrechungen. Dieses sogenannte Intervallfasten besteht aus einem Wechsel zwischen Fastenphasen und Essensphasen. Die Vorteile des regelmäßigen Fastens: Giftstoffe werden aus den Zellen abtransportiert, der Körper kann sich besser selbst heilen und obendrein wird die Fettverbrennung angekurbelt. Sehr beliebt ist dabei die 16:8-Methode, bei der 16 Stunden gefastet wird, dafür darf man innerhalb der 8 Stunden am Tag ganz normal essen. Fasten-Anfänger können sich im Buch "Intervallfasten für Einsteiger & Profis" eine detaillierte Anleitung und Rezept-Anregungen holen.

"Intervallfasten für Einsteiger & Profis" bei Amazon kaufen (Anzeige)

Fastenpaket

Die perfekte Fastenanleitung für Einsteiger.

Sie gehören zu denjenigen, die einen ganz genauen Plan und eine klare Anleitung zum Fasten brauchen? Dann ist das 30-Tage-Basenfasten-Set eventuell etwas für Sie. Darin enthalten sind einige wichtige Fasten-Utensilien: Basenpulver, Basentee, eine Darmsanierungs-Kur, ein Basenbad sowie eine Anleitung.

Fastenpaket bei Amazon kaufen (Anzeige)

Für das Säure-Basen-Gleichgewicht

Wer seinen Körper entsäuern möchte, der kann eine Basen-Kur machen. Auf dem Speiseplan stehen dann viel frisches Obst, Gemüse und Kartoffeln. Um angesammelte Giftstoffe aus dem Gewebe zu spülen, ist reichlich Trinken ebenfalls angesagt. Damit der Säure-Basen-Haushalt wieder ausgeglichen wird, eignet sich ein Basenpulver, das in Wasser oder Saft aufgelöst wird. Die enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente neutralisieren überschüssige Säuren und bringen mehr Energie und Leistungsfähigkeit.

Basenpulver bei DocMorris kaufen (Anzeige)

Fastenkur mit Säften

Eine natürliche Fastenmethode bietet die Saftkur von Pressbar.

Eine leckere Fasten-Methode sind Entlastungstage mit selbstgepressten Säften. Was Sie dazu brauchen: einen Entsafter und sehr viel frisches Obst und Gemüse. Statt der Mahlzeiten trinken Sie über den Tag verteilt verschiedene Säfte. Je mehr Grünzeug enthalten ist, umso besser für den Fasteneffekt. Wer keinen Entsafter besitzt oder wem die Zubereitung einfach zu umständlich ist, kann auf eine Saftkur mit kaltgepressten Säften zurückgreifen. Dabei können Sie sogar wählen, ob Sie drei, fünf oder gleich sieben Tage fasten wollen.

Saftkur bei Amazon kaufen (Anzeige)

Fasten-Tee aus Kräutern

Egal für welche Fasten-Methode Sie sich entscheiden: Trinken ist oberstes Gebot, um den Erfolg der Fastenkur zu unterstützen. Optimal sind zwei bis drei Liter Wasser oder ungesüßter Tee pro Tag. Ein spezieller Fasten-Tee fördert dabei die Entwässerung durch die Zusammensetzung verschiedener Kräuter. Die Bio-Mischung von Salus enthält beispielsweise einen eigens abgestimmten Mix aus Lemongraskraut, Pfefferminzblättern, Mateblättern, Brennnesselblättern, Goldrutenkraut, Schachtelhalmkraut und Birkenblättern. Ein leckeres Fasten-Getränk für alle, denen pures Wasser zu fad schmeckt.

Fasten-Tee bei DocMorris kaufen (Anzeige)

Fasten-Tagebuch

Fasten ist nicht nur eine Diät, die zum Abnehmen beiträgt. Fasten ist vielmehr eine generelle Reinigung von Körper und Geist. Denn während des Fastens können Sie sich auch von emotionalem Ballast trennen und Ihre Gedanken für das Wesentliche im Leben schärfen. Vielen Menschen hilft es deshalb, während des Fastens ein Tagebuch oder einen Fastenkalender zu führen. Darin halten Sie nicht nur Ihre Mahlzeiten fest, sondern können zusätzlich Ihr Befinden und Ihre Gefühle niederschreiben.

Fasten-Tagebuch bei Hugendubel kaufen (Anzeige)

Intervallfasten-Tagebuch bei Hugendubel kaufen (Anzeige)

Aufbautage nach dem Fasten

Für einen langfristigen Abnehmerfolg ist das richtige Aufbauprogramm wichtig.

Genauso wichtig wie die Fastentage sind auch die Aufbautage danach. Denn Verdauung und Stoffwechsel müssen nach der Verzichtphase wieder langsam an die normale Ernährung gewöhnt werden. Rezepte und Tipps für nach dem Fasten liefert das Buch "Richtig essen nach dem Fasten", damit Sie vom Reinigungs- und Abnehmerfolg der Fastenkur auch im Nachhinein noch möglichst lange profitieren.

"Richtig essen nach dem Fasten" bei Amazon kaufen (Anzeige)

Gerade der Einstieg in einen veganen Lebensstil ist teilweise gar nicht leicht und man braucht dafür viel Geduld, Disziplin und Wissen. Um Ihnen dies zu erleichtern, haben wir die besten Tipps und Tricks zusammengestellt.