Zum Jahresauftakt holen sich die Streamingdienste viele Nostalgie-Punkte ab. Während Amazon mit der neuen Serie "Star Trek: Picard" rund um den beliebten Enterprise-Kommandanten Jean-Luc Picard (Sir Patrick Stewart) wieder tief in das berühmte "Star Trek"-Universum eintaucht, zeigt das ZDF die Sky-Erfolgsserie "Das Boot" nun erstmals im Free-TV. Sky kann mit der langersehnten dritten Staffel von "Babylon Berlin" punkten. Aber es wird auch viel Neues geboten: Netflix hält mit "Messiah" und "Dracula" spannende Stoffe bereit. Welche Serien sonst noch in das neue Jahr begleiten, zeigt die Galerie.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Messiah, Staffel 1, 1. Januar, Netflix

Wie würden die Menschen heute auf Jesus Christus reagieren? Dieser Frage geht die neue Netflix-Serie "Messiah" nach, die pünktlich zum Jahresbeginn ab 1. Januar auf Netflix verfügbar ist. Der mysteriöse al-Masih (Medhi Dehbi) scheint Wunder zu vollbringen und versammelt immer mehr Anhänger um sich. Doch die CIA-Agentin Eva Geller (Michelle Monaghan) zweifelt an seiner Gabe.

The Capture, Staffel 1, 2. Januar, Starzplay

Der Soldat Shaun (Callum Turner) wird in dem Überwachungsthriller "The Capture" (2. Januar, Starzplay, via Amazon verfügbar) unschuldig verhaftet. Die Beweise gegen ihn sind manipuliert, und schon bald ist er in eine weitreichende Verschwörung verstrickt. Die Ermittlerin Rachel Carey (Holliday Grainger) weiß nicht, welchen Quellen sie noch trauen kann.

Das Boot, Staffel 1, 3. Januar, ZDF

Durch den Kinofilm "Das Boot" (1981) und die gleichnamige Fernsehreihe (1985) wurde der Roman von Lothar-Günther Buchheim berühmt. 2018 zeigte Sky eine Neuauflage des geschichtlichen Stoffes rund um den U-Boot-Krieg 1941. Diese strahlt das ZDF ab 3. Januar nun im Free-TV aus. Zur Besatzung des U-Boots gehören (von links) August Wittgenstein, Rick Okon und Franz Dinda.

Dracula, Staffel 1, 4. Januar, Netflix

Ab 4. Januar treibt Claes Bang als Graf Dracula in der Netflix-Miniserie "Dracula" sein Unwesen. Hinter der Serie über den berühmtesten Vampir aller Zeiten stecken die "Sherlock"-Macher Mark Gatiss und Steven Moffat. Und sie wagen sich an ein gewaltiges Erbe: Bram Stoker schuf den Blutsauger 1897. Seitdem schwirrt die Figur durch zahlreiche Filme, Serien, Bücher und Musicals.

Treadstone, Staffel 1, 10. Januar, Amazon

Gnadenlose Killermaschinen, die tödliche Missionen erfüllen: Ab 10. Januar werden in der Amazon-Serie "Treadstone" plötzlich ein halbes Dutzend Bournes losgelassen. Die Serie blickt hinter die Kulissen des "Jason Bourne"-Universums und ergründet die Machenschaften eines illegalen CIA-Spezialprogramms. Mittendrin sind Emilia Schüle und Jeremy Irvine.

The Righteous Gemstones, Staffel 1, 14. Januar, Sky

Wenn das mal nicht komisch wird: Für die Comedy-Serie "The Righteous Gemstones" vereinen die Komiker John Goodman (Bild), Adam DeVine und Danny McBride ihre Kräfte und nehmen die in den USA verbreiteten Fernsehprediger mächtig aufs Korn. Wie sie als TV-Predigerfamilie belügen, betrügen und sich das Geld in die Taschen stopfen, zeigt Sky ab 14. Januar.

Sex Education, Staffel 2, 17. Januar, Netflix

Ein Jahr nach der Veröffentlichung der ersten Staffel startet die Netflix-Serie "Sex Education" am 17. Januar in eine neue Runde. Und wer hätte das gedacht: Der verklemmte Otis (Asa Butterfield, links) steht zwischen zwei Frauen und damit mitten im schönsten Liebeschaos. Und auch das Liebesleben seines besten Kumpels Eric (Ncuti Gatwa) könnte turbulenter kaum sein.

Little America, Staffel 1, 17. Januar, Apple TV+

Wie leben Einwanderer in denen von Donald Trump beherrschten USA? Apple TV+ geht ab 17. Januar mit der Anthologieserie "Little America" dieser Frage nach und erzählt herzergreifende, auf wahren Ereignissen beruhende Kurzgeschichten aus dem Alltag von Immigranten (darunter auch "Star Trek"-Star Zachary Quinto).

Babylon Berlin, Staffel 3, 24. Januar, Sky

Eine Schauspielerin wurde im Berliner Filmstudio Babelsberg von einem Scheinwerfer erschlagen. War es ein Unfall - oder doch Mord? Die dritte Staffel der Sky-Serie "Babylon Berlin" rund um den Ermittler Gereon Rath (Volker Bruch) und seine Kollegin Charlotte Richter (Liv Lisa Fries) geht ab 24. Januar an den Start und spielt zu Zeiten des Umbruchs zwischen Stumm- und Tonfilm.

Star Trek: Picard, Staffel 1, 24. Januar, Amazon

Endlich gibt es ein Wiedersehen mit Captain Jean-Luc Picard (Sir Patrick Stewart, links). 15 Jahre nach seiner Zeit auf der Sternenflotte warten neue Abenteuer auf ihn. Ab 24. Januar widmet sich Amazon in "Star Trek: Picard" dem besonnenen Kommandanten - und daneben auch altbekannten Kollegen wie Commander Riker (Jonathan Frakes).

Gentleman Jack, Staffel 1, 29. Januar, Sky

Anne Lister verfasste zu Lebzeiten ausführliche Tagebücher in einem Umfang von über vier Millionen Wörtern. Ab 29. Januar wagt Sky mit der Serie "Gentleman Jack" ein Porträt dieser Frau (gespielt von Suranne Jones), die 1832 nicht nur mit ihrem Kohleanbau und ihrem Temperament auf wenig Akzeptanz stößt. Obendrein will sie auch noch eine Frau heiraten.

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.