Am 20. November startet die Cyber-Monday-Woche bei Amazon, die im Cyber Monday am 27. November gipfelt. Die Kunden erwarten zahlreiche Schnäppchen. Wo der Cyber Monday seinen Ursprung hat und wie Sie die besten Angebote finden, erfahren Sie hier.

Die Schnäppchen-Tage im Überblick:

  • 20. bis 27. November: Amazon Cyber-Monday-Woche
  • 24. November: Black Friday
  • 27. November: Cyber Monday

Vom 20. bis zum 27. November 2017 haben Kunden bei Amazon in der Cyber-Monday-Woche wieder die Möglichkeit, zahlreiche Schnäppchen über den Online-Händler zu ergattern. Am Cyber Monday am 27. November können sich Kunden dann über weitere Angebote auch bei zahlreichen anderen Online-Händlern freuen. Wir erklären woher der Cyber Monday kommt, warum die Cyber-Monday-Woche bei Amazon früher stattfindet und wie Sie Ihr Wunschprodukt zu einem günstigen Preis bekommen.

Hier geht's zur Übersichtsseite der Amazon Cyber-Monday Woche

Woher kommt der Cyber Monday?

Seinen Ursprung hat der Cyber Monday in den USA. Online-Händler erkannten vor einigen Jahren die Martkmacht des so genannten Black Friday, der seinen Ursprung bereits in den 60er-Jahren hat. Händler lockten an diesem Tag, der immer auf Thanksgiving folgt, Kunden mit teilweise großen Rabatten und Sonderangeboten, die es nur an diesem Tag gibt, in die Läden. Der Cyber Monday fällt immer auf den Montag, der auf Thanksgiving folgt. 2017 ist dies der 27. November.

Seit 2010 erfreut sich der Cyber Monday auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Die großen amerikanischen Online-Shops wie Amazon brachten die Rabattaktionen nach Europa.

Was ist der Unterschied zwischen dem Cyber Monday und der Cyber-Monday-Woche?

Der Versandhändler Amazon machte aus dem Cyber Monday eine ganze Woche. Statt nur am Black Friday (in diesem Jahr am 24. November) und den darauf folgenden Montag, bietet Amazon seinen Kunden gleich sieben Tage lang verschiedene Blitzangebote, die zwischen wenigen Stunden und einem ganzen Tag verfügbar sind.

Davon sollen besonders Amazon-Prime-Nutzer profitieren, die die Angebote früher aufrufen und bestellen können. Die Amazon Cyber Woche beginnt auch bereits vor dem Black Friday, in diesem Jahr am 20. November und endet erst am eigentlichen Cyber Monday, am 27. November. Dann beginnen die meisten anderen Online-Shops mit ihren Rabattaktionen.

Tipps für die Schnäppchenjagd am Cyber Monday

Durch die zahlreichen Aktionen vieler unterschiedlicher Händler fällt es schwer, den Überlick zu behalten. Was Sie beachten müssen, damit Ihr Wunschprodukt wirklich ein Schnäppchen wird, erfahren Sie in unserer Übersicht.

Beachten Sie die unverbindliche Preisempfehlung

Viele Online-Shops orientieren sich bei der Gestaltung ihrer Angebote an der unverbindlichen Preisempfehlung der Hersteller. Diese liegt meist über dem handelsüblichen Preis. Es ist also ratsam, sich bereits vor dem Cyber Monday über das Produkt zu informieren. So schrumpfen vermeintliche Preisunterschiede schnell, wenn zwischen dem regulären Angebot und dem angeblichen Schnäppchen nur noch wenige Euro liegen.

Liegt zwischen den angegebenen Rabatten und dem Preis außerhalb der Angebotszeit kein großer Unterschied, können Sie gerade bei Elektroartikeln abwarten, bis das Nachfolgemodell auf dem Markt ist. Dann sind unter Umständen noch größere Rabatte für Sie drin.

Den richtigen Shop für Ihr Wunschprodukt finden

Nicht jedes Produkt ist automatisch ein Schnäppchen. Bietet Amazon in der Cyber-Monday-Woche eine große Auswahl unterschiedlicher Produkte an, lohnt es sich beispielsweise, bei Media Markt die Elektroartikel zu durchforsten. Wenn Sie auf der Suche nach Waren aus dem Entertainmentbereich sind, wie etwa DVDs, dann bietet Cyberport größere Rabatte. Dafür sind Haushaltsprodukte bei wiederum anderen Händlern günstiger zu haben. Eine Suche bei unterschiedlichen Online-Shops nach demselben Produkt bietet die größte Chance, wirklich zu sparen.

Durchforsten Sie Preisvergleichsportale

Eine einfache und schnelle Methode ist der Preisvergleich über spezialisierte Online-Portale. Besonders im Elektronikbereich, etwa bei Smartphones oder Notebooks, können die Unterschiede bei einigen hundert Euro liegen.

Ähnliche Produkte auch im Blick behalten

Laptops oder Kameras werden oft in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Gibt es Ihr Wunschprodukt in ähnlicher Ausführung, beispielsweise ein Smartphone mit unterschiedlichem Speicherplatz oder eine Kamera mit anderem Objektiv, sollten Sie Ihre Auswahl erweitern. So haben Sie die Chance, verschiedene Angebote zu vergleichen und durch einige Abstriche die besten Schnäppchen zu finden.

Auch die Angebote kleinerer Händler beachten

Viele Kunden suchen oft nur bei bekannten Shops nach ihrem Wunschprodukt. Doch viele kleinere Online-Händler bieten ebenfalls auch Cyber-Monday-Deals an. Über Suchmaschinen tauchen diese auf den vorderen Plätzen jedoch nicht auf. Es lohnt sich aber etwas mehr Zeit zu investieren und auch die weiteren Suchtreffer anzusehen. Gerade Preisvergleichsportale nehmen auch kleinere Händler mit in ihre Übersicht auf. Dort sind begehrte Waren auch oftmals nicht so schnell ausverkauft. (arg)