Neue Gerüchte um das iPhone 8: In den vergangenen Tagen häufen sich die Meldungen zu Apples neuem Smartphone. Wie soll es aussehen, was soll es kosten? Wir haben die aktuellen News für Sie zusammengefasst.

Diese Probleme muss der Konzern dringend lösen - ein Kommentar.

2017 feiert das iPhone seinen 10. Geburtstag. Es ist also nicht überraschend, dass Apple sehr wahrscheinlich etwas ganz Besonderes mit seinem Smartphone-Flaggschiff plant. Vor allem, nachdem die Telefone der vergangenen Generation keine wirklichen Begeisterungsstürme mehr ausgelöst hatten, sich aber trotzdem sehr gut verkauften.

Neues Design fürs iPhone 8 – alles wird Glas

Was also soll das iPhone 8 anders machen, woran seine Vorgänger scheiterten? Ganz klar: Es muss ein neues Design her. Technik-Analysten sind sich ziemlich sicher, dass das neue iPhone auf den bekannten Alu-Rücken verzichten wird und Apple die Front- und Rückseite komplett aus Glas fertigen möchte.

Zudem gehen Tech-Insider davon aus, dass sich der Bildschirm randlos und komplett über die Front des Smartphones erstrecken wird. Das würde bedeuten, dass Lautsprecher, Home-Button und Fingerabdrucksensor komplett unter dem Display verschwinden würden. Wie das in etwa aussehen könnte, sehen sie hier:

© YouTube

iPhone 8 wird drahtlos geladen

Neben dem neuen Design, wird sich natürlich auch an der Technik einiges ändern. So geht Analyst Ming Chi Kuo davon aus, dass Apple im iPhone 8 OLED-Displays verbauen wird. Sie bieten einen wesentlich höheren Farbkontrast und ein tieferes Schwarz als die bislang verwendeten LCD-Panele.

Zudem will der meist gut informierte Analyst erfahren haben, dass Apple auch eine neue Lade-Technik in seinem Smartphone einsetzen will, wie das Technik-Portal "9to5mac" berichtet. Demnach wird das iPhone 8 künftig drahtlos geladen – eine Technologie, die bereits bei der Apple Watch zum Einsatz kommt. Ob damit nach dem viel kritisierten Wegfall der analogen Kopfhörerbuchse auch die Tage des Lightning-Anschlusses gezählt sind, steht allerdings noch nicht fest.

Grundpreis von über 1.000 US-Dollar?

Allerdings dürfte so viel Technik auch ihren Preis haben: Experten gehen für das Einstiegsmodell des iPhone 8 von 1.000 US-Dollar aus – das wäre neuer Preis-Rekord.

Der Grund dafür ist aber leicht erklärt: Vor allem die neue Ladetechnik, das neue Display und die Vollverglasung dürften Apple im Ankauf und der Verarbeitung teuer kommen. Hier muss Apple laut Analysten vor allem auf technischer Ebene tricksen, um die Temperatur im Inneren des Smartphone zu regulieren. Mit Wegfall einer gut wärmeleitenden Alu-Hülle müssen neue und teurere Materialen eingesetzt werden. Und diesen Mehraufwand wird Apple an die Kunden weitergeben.

Bildergalerie starten

iOS 10: Nützliche Tipps und Tricks für Apple-Nutzer

So haben Sie ihr iPhone bestimmt noch nie benutzt - Tipps und Tricks für iOS 10.

iPhone: Alle News und die neuesten Gerüchte