Niantic hat das bisher größte Update für Pokémon Go angekündigt. Es erscheint bald und bringt viel Neues.

Die Entwickler von Niantic kündigen per Blog-Eintrag ein Update für Pokémon Go an, welches - so heißt es - bereits "später in dieser Woche" erscheinen wird. Inhaltlich handelt es sich um das größte Update für Pokémon Go seit dem Erscheinen des iOS- und Android-Spiels im Juli 2016.

Der Grund für das Riesen-Update dürfte klar sein: Das anfänglich immense Interesse an dem AR-Spiel hat sich mittlerweile gelegt. Neues Futter soll nun die Trainer wieder an ihre Geräte locken - damit diese wiederum die Pokémon anlocken ...

Dementsprechend üppig fällt auch das Update aus. Über 80 neue Pokémon werden dem Spiel hinzugefügt. Dazu zählen beispielsweise Karnimani, Endivie und Feuerigel. Die Pokémon stammen aus der Johto-Region, in der sich Pokémon-Fans bereits in den Videospielen Pokémon Gold und Pokémon Silber auf die Jagd nach den Monsterchen begaben.

Anders als die Pokémon in den Videospielen hatten die Pokémon-Go-Pokémons bisher kein Geschlecht. Das wird sich nun mit dem Update in dieser Woche ebenfalls ändern.

Die weiteren Neuerungen und Verbesserungen

Neue Entwicklungen: Es gibt künftig mehr Möglichkeiten die Pokémon in Pokémon GO zu entwickeln. Einige Pokémon, die ursprünglich in der Kanto-Region entdeckt wurden, können bald entwickelt werden - zu Pokémon, die die Johto-Region bevölkern. Für die Entwicklung werden spezielle Items benötigt, die die Spieler an den Pokéstops finden können.

Neues Begegnungsgameplay: Die Pokémon, auf die die Spieler in der freien Natur stoßen, können auf neue Arten reagieren, wenn man sie fangen will.

Neue Beeren: Dem Spiel werden zwei neue Beeren hinzugefügt. Die Nanabbeeren und Sananabeeren. Gibt man einem Pokémon eine Nanabbeere, dann verlangsamen sich seine Bewegungen, wodurch er leichter zu fangen ist. Die Sananabeere verdoppelt dagegen die Menge an Bonbons, die der Spieler nach einem erfolgreichen Fang erhält.

Neue Avatars und eine erweiterte Garderobe: Dem Spiel werden neue Möglichkeiten hinzugefügt, den Avatar zu kleiden. Dazu gehören etwa Hüte, Shirts, Hosen und andere Gegenstände.© PC WELT