15 Gratis-Tools erhöhen die Sicherheit auf Ihrem Windows-PC.

Mehr Sicherheit auf Ihrem PC muss nichts kosten. Wir haben für Sie 15 kostenlose Tools zusammengestellt, die Angreifer und Schädlinge wirksam abwehren.

Ob Malware, Adware oder Spyware - um festzustellen, was Ihren Rechner befallen hat, benötigen Sie spezielle Tools. Sie sollten daher Virenscanner und weitere Sicherheitsprogramme auf Ihrem PC installieren, um diesen zu schützen.

Ein wirksamer Virenschutz muss nichts kosten

Mit scannen Sie Programme auf Rechnern, externen Medien sowie Archive in den üblichen Formaten. Ein Wächter sorgt im Hintergrund für Schutz vor Bedrohungen aller Art: vom Mailverkehr über Downloads bis hin zum Datenaustausch über Messenger-Programme. Für den Privatgebrauch ist der Virenscanner kostenlos.

prüft verdächtige Dateien mit mehr als 40 Virenscannern. Laden Sie dazu die Dateien zur Sicherheitszentrale von Virustotal hoch. Aktuell lassen sich bis zu 5 jeweils 20 MB große Files auf einmal hochladen. Per Vorabcheck lässt sich feststellen, ob die Datei schon einmal eingeschickt wurde. Auch URLs lassen sich eingeben.

Bekämpfung von Trojanern, Backdoors und Spyware

ist in der Basisversion kostenlos und bekämpft schwerpunktmäßig Trojaner. Es werden über vier Millionen Backdoors, Keylogger, Würmer, gefährliche Bots sowie andere Arten von Schnüffel-Software erkannt. Auch klassische Viren werden abgewehrt. Der volle Schutz hält 30 Tage ab Installation. Nach der Testphase können Sie Ihren PC nur noch scannen und im Bedarfsfall bereinigen, weil der Wächter zum Blocken von Infektionen im Hintergrund nicht mehr aktiv ist.

Mithilfe von Filtern spürt Schnüffelroutinen in Programmen auf und entfernt sie. Die Basisversion des Tools ist kostenlos. Manche Programme laufen ohne die integrierten Spyware-Komponenten allerdings nicht mehr fehlerfrei. Dann muss das Tool erneut installiert werden.

arbeitet als Wächter im Hintergrund und listet Anwendungen, laufende Prozesse und Cookies auf. Die Online-Datenbank weiß, welche Tasks von welcher Software gestartet wurden und erkennt unbekannte Anwendungen in kritischen Windows-Bereichen. In diesem Fall warnt das Tool und kann den Schädling direkt entfernen. Passwort-Spione haben keine Chance.

spürt Malware auf, die über Sicherheitslücken im Webbrowser Software auf dem System installiert hat, und präsentiert die Objekte per Liste. Prüfen Sie diese Liste und löschen Sie Objekte nur dann, wenn sie diese nicht mehr brauchen. Zwecks Analyse können Sie den Report über die Schaltfläche "Analyze This" an Trendsecure senden.

Prüfung des ein- und ausgehenden Datenverkehrs per Firewall

Als Firewall für Desktop-Windows lässt sich im Vergleich zu Zonealarm Free genauer einstellen. Wenn Anwendungen aufs Internet zugreifen wollen, holt die Software das Einverständnis des Nutzers ein. Die kostenlose Basisversion erstellt für mehr als 10.000 populäre Anwendungen die Zugriffsregeln. Die genauen, im Rahmen der Internet-Kommunikation genutzten Ports lassen sich im Applikationsmonitor detailliert festlegen.

Über die Windows-Firewall hinausgehenden Schutz bietet . Will eine Anwendung Daten ins Internet senden, wird sie von dem Programm gemeldet. Wird die Software erkannt, wird zugleich eine Zugriffsregel vorgeschlagen. Das Tool unterstützt Windows Vista, 7 und 8 sowie als separate Version Windows XP. Windows 7 Firewall Control gibt es auch als portable Variante.

Daten auf Festplatten irreversibel löschen

Die Free Suite vernichtet vertrauliches Datenmaterial auf allen internen und externen Datenträgern. Das geschieht durch direktes Überschreiben auf Betriebssystemebene (Windows oder DOS). Die Wiederherstellung durch Spezialsoftware wird dadurch unmöglich. Die Gratis-Variante von Active Kill Disk verwendet die für die meisten Anforderungen ausreichende Methode "One Pass Zeros". Die Professional-Version kostet 40 Dollar und bietet weitere 16 Methoden.

Mit der Open-Source-Software lassen sich Dateien sicher löschen und Rückstände häufig genutzter Programme beseitigen. Das Tool arbeitet dabei mit einem von Peter Gutmann entwickelten Überschreibmodul. Die Bedienerführung ist schlicht, aber zweckmäßig. Zu löschende Inhalte können Sie hier genau spezifizieren und Ordner und Dateien auch per rechter Maustaste im Windows-Explorer löschen.

Die Freeware bietet die größte Auswahl an Überschreibmethoden und die Möglichkeit, Daten zeitgesteuert zu löschen. Dadurch können Sie zeitaufwendige Löschverfahren laufen lassen und müssen dabei nicht vor dem PC sitzen.

Manche SSD-Festplatten-Hersteller wie Intel und Samsung bieten Programme an, mit denen Sie über das Kommando ATA Secure Erase die Platten zurücksetzen können. Das sichere Löschen über Intel Solid-State Drive Toolbox und Samsung SSD Magician geht am einfachsten, weil sich ATA Secure Erase über einen Menüpunkt aufrufen lässt. Diese Programme funktionieren aber nur auf den SSDs der Hersteller.

Passwörter sicher verwalten

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie für verschiedene Log-Ins grundsätzlich unterschiedliche Passwörter verwenden. speichert bis zur 25 Passwörter verschlüsselt auf einem USB-Stick. Sie müssen sich fortan nur noch ein Master-Passwort merken, um an Ihre Passwörter zu gelangen.

Mit der Freeware speichern Sie Ihre Passwörter lokal und müssen sich danach nur noch ein einziges Master-Passwort für die Datenbank merken.

Eine Schlüsseldatei schützt Ihre Datenbank auf Wunsch zusätzlich. Die Verschlüsselung erfolgt mit AES und Twofish. Über Plug-ins lassen sich unter anderem in Firefox gespeicherte Passwörter importieren.

Verschlüsselte Daten unsichtbar machen

Trotz der Verschlüsselungslösung in der Ultimate-Version von Windows 7, 8 und 8.1 können viele auf nicht verzichten. Die Verschlüsselung greift auf AES, Twofish und Serpent zurück. Diese Algorithmen sind kombinierbar. Container lassen sich sowohl sichtbar als auch verborgen erstellen.

Mit können Sie vertrauliche Dateien auf freigegebenen Netzlaufwerken einzeln verschlüsseln. Das Tool lässt sich über das Kontextmenü des Windows-Explorers aufrufen. Wenn das Programm auf beiden Seiten installiert ist, lassen sich darüber außerdem Dateien per Mail sicher austauschen.© IDG

Bildergalerie starten

Kostenlose Sicherheitstools

15 Gratis-Tools erhöhen die Sicherheit auf Ihrem Windows-PC.