Im Anhang einer angeblichen E-Mail von ARD und ZDF lauert ein Trojaner. Fallen Sie nicht auf die Falle der Kriminellen herein. Das müssen Sie wissen.

Aktuell gehen Kriminelle mit einer neuen Masche auf Jagd nach unvorsichtigen Nutzern: Eine E-Mail, die angeblich vom ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice stammt, fordert den Empfänger zur Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren auf. Dies sei zwingend nötig und würde gleichzeitig eine Gebühr von 30 Euro einschließen.

Trotz mehreren Text-Passagen besteht die E-Mail lediglich aus einem Bild. Am Ende der Mail findet sich ein Download, der die Datei "SEPA-Umstellung_2736214.doc" enthält. Dabei handelt es sich offenbar um einen Trojaner , der hoffentlich vom eigenen Virenscanner erkannt und blockiert wird.

Einmal mehr sollten Nutzer bei derartigen Mails Vorsicht walten lassen. Rechnungen im Anhang von E-Mails sind häufig eine Anlaufstelle für Hacker. Die GEZ muss außerdem schon seit langem per SEPA-Verfahren bezahlt werden.© PC WELT