Verbindung der beliebten Controller für Xbox One und Xbox 360.

Bestimmte Spielearten lassen sich mit einem Controller viel besser steuern als mit Maus und Tastatur. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Controller von Xbox 360 und Xbox One mit dem Computer verbinden.

Windows-Gamer schwören seit langer Zeit auf Xbox-Controller für Spiele am PC. Das liegt auch an der extrem simplen Integration, da alle notwendigen Treiber in Windows 10 (und oft älteren Versionen) schon mit an Bord sind. Der Preis der Geräte ist nicht allzu hoch und die Qualität ist über jeden Zweifel erhaben - vor allem bei der Nutzung des Xbox One Elite-Controllers. Einfach ist die Verwendung ebenfalls:

• Handelt es sich um einen Xbox 360-Controller, wird Windows 10 das Gerät sofort nach dem Anschluss an eine USB-Verbindung erkennen und installieren. Nutzen Sie eine ältere Windows-Version, .

• Soll es kabellos sein, können Sie das ebenfalls realisieren - aber nur mit einem kleinen Xbox 360 Wireless Adapter, der aktuell etwa 17 Euro kostet und damit erschwinglich ist. Den kleinen Adapter stecken Sie in einen USB-Slot, anschließend gelingt die Einrichtung unter Windows 10 problemlos.

Fertig: Schon haben Sie Spaß mit Ihrem Xbox 360-Controller. Mehr Features und Ergonomie gibt es aber mit dem Nachfolger.

Windows 7, 8 und 10 erkennen einen angeschlossenen Xbox One-Controller sofort nach der Verbindung. Der Download von Treibern sollte nicht notwendig sein. Der Vorteil im Vergleich zum Vorgänger besteht in einer besseren Verarbeitung und mehr Ergonomie. Natürlich können Sie auch diesen Controller drahtlos mit dem PC verbinden, dafür ist dann wieder einmal der Wireless Adapter notwendig. Für die Xbox One kostet das Modell allerdings etwas mehr als 20 Euro.

Übrigens: Wenn Sie etwas mehr als 50 Euro ausgeben möchten, können Sie sich den Controller der Xbox One S kaufen. Dann klappt die Verbindung nämlich auch ohne Adapter, sondern via Bluetooth. Für den Laien ist der Unterschied hinsichtlich des Controllers aber nicht unbedingt erkennbar. Schauen Sie genau hin: Die Xbox One S-Controller zeichnen sich dadurch aus, dass der Kunststoff an der Xbox-Taste direkter Teil des restlichen Gehäuses ist. Handelt es sich um einen älteren Controller ohne Bluetooth, gehört die Xbox-Taste zu dem Element, an dem auch die Bumper an den Seiten zu finden sind. Zugegeben, das ist eine nur sehr kleine Hilfe, die Sie beim Onlinekauf nur schwer nutzen können.

Beachten Sie außerdem, dass Bluetooth mit einem Xbox One-Controller nur dann funktioniert, wenn das Betriebssystem mindestens ein aktuelles Windows 10 ist. Der Stand der Software muss sich auf August 2016 mit Versionsnummer 1607 befinden. Die Versionsnummer von Windows erfahren Sie, indem Sie die Windows-Taste und R drücken. Geben Sie dann winver ein, um die Nummer zu sehen. Bluetooth muss der PC natürlich ebenfalls unterstützen. Falls das nicht der Fall ist, kaufen Sie einfach einen kleinen USB-Dongle für wenige Euro.

Schritt für Schritt gehen Sie wie folgt vor:

1. Schalten Sie den Computer ein.

2. Aktivieren Sie den Xbox One-Controller durch Drücken des Xbox-Buttons.

3. An der Oberseite des Controllers finden Sie die Bluetooth-Taste. Drücken Sie sie für mindestens drei Sekunden.

4. In Windows 10 gehen Sie in die Bluetooth-Einstellungen.

5. Aktivieren Sie Bluetooth und warten Sie einen Augenblick. Klicken Sie oben auf "Bluetooth- oder anderes Geräts hinzufügen". Nach kurzer Zeit sollte der Controller gelistet werden.

6. Koppeln Sie den Xbox One-Controller mit dem Computer. Fertig!

Einen kleinen Nachteil gibt es aber: Über dieselbe Bluetooth-Verbindung können keine Audiosignale gestreamt werden. Falls Sie also den Kopfhörerausgang des Xbox One-Controllers nutzen möchten, wird das nicht funktionieren, da Bluetooth bereits für die Eingabedaten verwendet wird. Die Alternative ist der Anschluss des Kopfhörers an den Computer via Kabel oder ebenfalls mit einer separaten Bluetooth-Verbindung.

Spielt Geld nur eine kleine Rolle, geben Sie etwas mehr als 100 Euro für einen Xbox One Elite-Controller aus. Sie bekommen dafür eine extrem hochwertige Verarbeitung sowie viel Ausstattung und Komfort. Die meisten Tasten können Sie z.B. abnehmen und wechseln und somit gegen andere Varianten tauschen, die etwa leicht veränderte Druckpunkte oder einen geringeren oder höheren Widerstand bieten. Ein teures Spielzeug, das aber seinen Wert haben kann.© IDG