Der Butterpreis sinkt wieder. Der Discounter Aldi Süd hat zum Monatsbeginn den Preis für das 250-Gramm-Paket deutsche Markenbutter um 10 Cent auf 1,75 Euro wieder herabgesetzt, wie das Unternehmen am Mittwoch berichtete.

Trotz des Rückgangs bewege sich der Preis damit weiter auf einem hohen Niveau, sagte der Handelsexperte Matthias Queck von der Analystengruppe der "Lebensmittel Zeitung".

Mit 1,99 Euro hatte der Preis zuletzt im Herbst vergangenen Jahres einen Rekordwert erreicht. Experten gehen davon aus, dass der neue Preis auch von anderen Unternehmen der Branche bald übernommen wird.

Gefühltes Indiz für Teuerung

Traditionell zählt der Butterpreis zu den Eckpreisen im Handel und ist für viele Menschen damit ein gefühltes Indiz für die Teuerung. Derzeit komme es nahezu im Monatstakt zu Änderungen des Butterpreises, sagte Queck.

Die Verträge zwischen dem Lebensmitteleinzelhandel und den Produzenten seien im Vergleich zu früher deutlich kurzfristiger geworden.  © dpa

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.