So bewerben Sie sich richtig

Lebenslauf schreiben, Arbeitszeugnis von der alten Stelle anfordern und die richtige Kleidung für das Vorstellungsgespräch wählen: All das gehört zu einer ordentlichen Bewerbung und bringt so manchen ins Schwitzen. Wir zeigen, wie Sie Personaler mit ihrer Bewerbung aus den Socken hauen.

Die Antworten, die Ihr potenzieller Arbeitgeber auf seine Fragen erhält, geben ihm Aufschluss über Persönlichkeit, Motivation sowie Stärken und Schwächen des Bewerbers.

Neben dem Anschreiben ist der Lebenslauf der wichtigste Teil einer Bewerbung.

Oft fällt es schwer, beim Schreiben einer Bewerbung die passenden Formulierungen zu finden.

Die Bewerbung für ein Praktikum unterscheidet sich grundsätzlich nicht von der Bewerbung für eine Stelle als Festangestellter.

Als erster Schritt auf einem mitunter sehr langen Weg zum ersehnten Ausbildungsplatz steht die Bewerbung.

Einstellungstests sind gerade bei Ausbildungsberufen keine Seltenheit. Man kann sich jedoch gut auf sie vorbereiten und so seine Chance optimal nutzen. Lesen Sie mehr.

Eine Initiativbewerbung sollte gut vorbereitet werden. Dann bietet sie die Chance auf einen Job genau nach Ihren Vorstellungen.

Nicht jede Bewerbung erfordert unbedingt ein Motivationsschreiben. Lesen Sie hier, wann Sie eines schreiben sollten und wann nicht, und welche formalen Anforderungen es gibt.

Bewerbungen zu schreiben, ist eine Wissenschaft für sich. Oft entscheiden Kleinigkeiten. Lesen Sie hier, was Sie vermeiden sollten, um Ihre Chancen zu steigern.

Für immer mehr Jobs ist die Bewerbung heute ausschließlich online möglich. Erfahren Sie mehr über E-Mail-Bewerbung, Bewerbungsformular und Bewerbungshomepage.

Im Vorstellungsgespräch gilt es viele Details zu beachten, um erfolgreich zu sein. Lesen Sie Tipps zu Dresscode, Vorbereitung und den Umgang mit schwierigen Fragen.

Ein gelungenes Bewerbungsfoto unterstreicht Ihre Kompetenz und sorgt für einen sympathischen ersten Eindruck – für gute Chancen auf ein Vorstellungsgespräch.

In den meisten Stellenanzeigen werden Bewerber gebeten, eine Gehaltsvorstellung in ihrer Bewerbung anzugeben. Vor allem beruflich unerfahrene Bewerber kann diese heikle Frage verunsichern.

Der Lebenslauf, auch Curriculum Vitae oder abgekürzt CV genannt, ist ein wichtiger Bestandteil der Bewerbung. Er folgt an zweiter Stelle hinter dem Anschreiben und listet die wichtigsten Stationen im Berufsleben auf.

Kleider machen Leute – das gilt besonders im Vorstellungsgespräch. Doch was zieht man an, wenn man sich dem potenziellen Arbeitgeber von seiner besten Seite präsentieren möchte? Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Wenn sich Bewerber jedoch an ein paar einfache Regeln halten, sind sie auf der sicheren Seite.

Wer zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, hat bereits eine große Hürde auf dem Weg zur neuen Anstellung genommen. Nun lautet die Devise: Nicht locker lassen in den Bemühungen um den neuen Job.

Das Vorstellungsgespräch ist erfolgreich durchlaufen, der Traumjob winkt, aber dann lädt das Unternehmen zum Assessment-Center ein. Für viele Bewerber ist das ein Grund, die Stelle abzusagen.

Während es früher selbstverständlich war, das gesamte Berufsleben in einer Firma zu verbringen, ist der regelmäßige Arbeitsplatzwechsel in der heutigen Arbeitswelt eher die Regel als die Ausnahme.

Ältere Arbeitnehmer haben im Bewerbungsprozess häufig mit Vorurteilen zu kämpfen. Punkten können sie mit Selbstbewusstsein, Gelassenheit – und mit ihren Stärken.