Schreck für Targobank-Kunden: Viele sind auf einmal tief im Minus. Schuld daran ist eine Störung.

Petra Kegel beschwert sich auf Facebook: "Mir fehlen fast 2.000 Euro auf dem Konto voll im Minus beim Onlinebanking". Daran ist die Kundin der Targobank jedoch nicht selbst Schuld - Sondern eine IT-Störung. Das bestätigte das Unternehmen gegenüber unserer Redaktion.

Die Störung hat heute Tausenden Kunden einen gehörigen Schrecken eingejagt. Auf den Kontoauszügen und beim Online-Banking fehlt das Geld. Der Grund seien Wartungsarbeiten und ein daraus resultierender Datenübertragungsfehler, so eine Sprecherin des Unternehmens.

Wie viele der Kunden betroffen sind, ist zur Zeit unklar. "Wir sind jedoch zuversichtlich, dass das Problem über Nacht behoben werden kann", so die Sprecherin.

Die Targobank übernimmt die Kosten, die durch den Fehler entstanden sind. Konnte also ein Rechnungsbetrag nicht abgebucht werden, weil das Konto durch die Störung im Minus war, müssen sich die Kunden keine Gedanken über den anfallenden Strafbetrag machen, so das Unternehmen.