Krankenkasse übernimmt Kosten für Behandlung mit HIV-Pille

Kommentare9

Die HIV-Infektionsrate in Deutschland nimmt nicht signifikant ab. Offenbar verfehlen die Aufklärungsmaßnahmen ihre Wirkung. Davon alarmiert, engagiert sich die Deutsche Angestellten-Krankenkasse und übernimmt die Kosten für eine neu entwickelte HIV-Pille. Bislang bezahlten die Patienten dafür etwa 800 Euro pro Jahr - aus eigener Tasche. © RTL Television