Wie es wohl wäre, wenn Pokémon in der realen Welt existieren würden? Die Antwort darauf liefert der Künstler Joshua Dunlop auf seiner Instagram-Seite, wo er die Anime-Figuren zum Leben erweckt.

Die Kunstwerke des Concept Artists Joshua Dunlop lassen die Herzen von Pokémon-Fans höher schlagen. Denn die Anime-Figuren, die der britische Künstler am PC erschafft, sehen nicht nur unglaublich niedlich, sondern auch täuschend echt aus.

Einen Vorgeschmack auf Pummeluff, Pikachu und Co. liefert Dunlop auf seiner Instagram-Seite, gleichzeitig sammelt er per Crowdfunding-Kampagne Geld für die Erstellung einer ganzen "Pokémon Zoology"-Website. Kleinen Vorgeschmack gefällig?

So würde es aussehen, wenn man Bisasam im Wald begegnet …

… oder Myrapla!

Vor Glutexo hätten wir definitiv Respekt!

Schillok liebt das kühle Nass

Gehört in die Kategorie "niedlich": Hornliu

What's that in the tall grass? It's Weedle! Let me know what you think in the comments. Don't forget to share! #pokemon #pokemonzoology

A post shared by Joshua Dunlop (@joshdunlopconceptartist) on

Genau wie das Boden-Pokémon Digda

Pummeluff würde unser Herz zum Schmelzen bringen

Der Traum aller Kinder: Ein Evoli als Haustier

Natürlich hat Dunlop auch an das wohl bekannteste aller Pokémon gedacht: Pikachu

Fakt ist: Mit den kleinen Tierchen wäre unsere Welt ein bisschen bunter!© spot on news

Teaserbild: © Instagram.com/joshdunlopconceptartist/