Süßer geht es wohl kaum: Das sind die putzigsten Zoo-Babys

Kommentare45

So niedlich und noch so klein: Sehen Sie in unserer Galerie die Bilder der süßesten Tierbabys in den Zoos.

Der Taronga Western Plains Zoo in Australien hat ein neues Mitglied: dieses süße Nashornbaby. Zusammen mit Mama Bakhita und Papa Kwanzaa ist es Teil eines Zuchtprogramms. Denn alle gehören zur Rasse der Spitzmaulnashörner, die stark bedroht ist. Weltweit gibt es nur noch rund 5.000 Exemplare.
Das Erdmännchen-Paar Amera und Chilili im Tiergarten Schönbrunn hat schon zum zweiten Mal in diesem Jahr Zuwachs bekommen.
Dieses Mal sind es gleich drei Jungtiere - und das Nachwuchs-Trio ist unzertrennlich.
So, wie das Panda-Baby Mini Yuan in die Kamera winkt, hat es sich offenbar schon daran gewöhnt, der Star des Tierparks von Beauval in Frankreich zu sein.
Der kleine Panda-Junge kam im August zur Welt und wiegt mittlerweile schon ein Kilo.
Sibirische Tigerwelpen erkunden erstmals die Außenanlage ihres Geheges im Tierpark Hagenbeck.
Die Sibirische Tigerdame Maruschka brachte vier gesunden Welpen zur Welt, zwei weibliche und zwei männliche.
Diese beiden noch namenlosen Bärenkinder wurden von ihrer Mutter verlassen. Sie wurden allein und ausgehungert an verschiedenen Orten in Alaska aufgefunden. Jetzt sind die Tierpfleger im Zoo von San Francisco ihre Ersatzeltern.
Mehr als 1.700 Namensvorschläge sind beim Zoo Leipzig eingegangen. Jetzt steht fest: Die beiden Leoparden-Babys werden Akeno und Zivon heißen. Die kleinen Amur-Leoparden kamen schon im April zur Welt.
Der neue Star im Zoo von Osnabrück heißt Minh-Tan. Der kleine Elefantenjunge wurde schon bei seinem ersten Ausflug ins Freiluftgehege von seinen Fans bejubelt. Das tapsige Baby hat aber nur Augen für seine Mama Douanita und weicht ihr nicht von der Seite.
Dieses bislang namenlose Baby ist das Spitzmaulnashorn mit der nördlichste Geburtsstätte. Es kam im Juni im Zoo von Tallinn in Estland zur Welt.
Die Eltern des Jungtiers sind erst vor kurzem aus Deutschland nach Tallinn gebracht worden: Seine Mutter Kibibi stammt aus dem Krefelder Zoo und der Vater Kigoma war zuvor Berliner.
Verträumt knabbert dieser junge Präriehund an einem Maiskolben im Freigehege des Erlebnis-Zoos Hannover. Mitte Mai haben elf Präriehunde zum ersten Mal ihren Bau verlassen und erkunden ihr Revier.
Neugierig streckt dieses Känguru-Baby seinen Kopf aus dem Beutel der Mutter. Das Jungtier im Zoo von Stralsund ist ein halbes Jahr alt und zeigt sich erst seit Anfang Juni den Besuchern.
Im Twycross Zoo in Atherstone (Großbritannien) klammert sich ein kleiner Weißwangen-Schofgibbon an seine Mutter. Die Tiere sind vom Aussterben bedroht.
Ein Elefantenleben kann so schön sein: Baby Floh (Mitte) spielt zusammen mit seiner Mutter Sayang und Halbbruder Dickerchen im Elefantengehege im Erlebnis-Zoo in Hannover im Sand. Der kleine Bulle Floh ist das vierte in dem Zoo geborene Elefantenbaby innerhalb der vergangenen sechs Monate.
Mit großen Augen betrachtet es die Welt: Das Koalababy Ramboora klammert sich im Zoo in Duisburg an seine Mutter Iona. Der kleine Koalajunge ist auf dem Foto knapp ein Jahr alt.
Die zu diesem Zeitpunkt fünf Monate alten Löwenmädchen Tessy und Khalila schauen im Zoo Neuwied neugierig in die Kamera des Fotografen. Die Welpen hatten im Alter von acht Wochen epileptische Anfälle bekommen. Die Tierärzte diagnostizierten Hirnschäden und hofften, dass sich diese auswachsen würden. Jetzt geht es ihnen wieder besser.
So putzig sieht ein neu geborenes Giraffenbaby aus: Es steht im Noah's Ark Zoo Farm in Wraxall (Großbritannien) neben seiner Mutter Genny.
Im März war dieses Gorilla-Mädchen im Zoo von Frankfurt am Main noch namenlos. Sieben Wochen nach der Geburt hat das Baby von Gorilla-Dame Dian einen Namen bekommen. Sie heißt Xetsa.
Neue Themen
Top Themen