Die Corona-Warn-App stößt bei den Menschen in Deutschland auf eine überraschend hohe Resonanz - nach nur 24 Stunden wurde die App bereits millionenfach heruntergeladen.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Seit Dienstagmorgen ist es soweit: Die Corona-Warn-App des Bundes steht in den App-Stores zum Download bereit. Seit ihrem Start haben nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums über 6,4 Millionen Nutzerinnen und Nutzer die App heruntergeladen.

Jens Spahn erfreut über "starken Start"

"Das sind weit über sechs Millionen Gründe, warum das Coronavirus künftig weniger Chancen hat", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Jeder einzelne, der die App nutze, mache einen Unterschied. "Dieser starke Start sollte noch mehr Bürger motivieren, mitzumachen. Denn Corona eindämmen, das ist ein Teamspiel."

Die Anwendung soll das Nachverfolgen von Corona-Infektionen leichter und schneller machen. Dafür misst sie, ob sich Handynutzer über eine längere Zeit näher als etwa zwei Meter gekommen sind.

Freiwilliger Corona-Test nach App-Warnung

Ist ein Nutzer positiv getestet worden und hat dies in der App geteilt, meldet sie nachträglich anderen Anwendern, dass sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben.

Dann kann man sich freiwillig - auch ohne Symptome - auf Kassenkosten testen lassen. Kontaktdaten werden nicht zentral gespeichert, sondern nur jeweils auf den Smartphones. (lag/dpa)

Die deutsche Corona-Warn-App steht zum Download bereit

Seit den frühen Morgenstunden des 16. Juni 2020 steht die deutsche Corona-Warn-App interessierten Menschen zum Download auf das Smartphone zur Verfügung. Ihre Verwendung erfolgt auf freiwilliger Basis und dient der Nachverfolgung möglicher Infektionsketten.