• Die Chefin der Europäischen Zentralbank hat sich mit Corona infiziert.
  • Sie habe nur milde Symptome, schreibt Christine Lagarde auf Twitter.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

EZB-Präsidentin Christine Lagarde hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Sie sei am Morgen positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden, "die Symptome zum Glück sind ziemlich mild", schrieb die Präsidentin der Europäischen Zentralbank am Donnerstag auf dem Nachrichtendienst Twitter.

Sie werde von zu Hause in Frankfurt arbeiten bis sie sich vollständig erholt habe. Es gebe keine Auswirkungen auf die Tätigkeit der Notenbank.

Am kommenden Donnerstag kommt allerdings der EZB-Rat zu seiner geldpolitischen Sitzung zusammen. Noch ist unklar, ob Lagarde daran teilnehmen kann. (dpa/ank)  © dpa

Nach Omikron-Infektion: Anhaltende Halsschmerzen können auf diese Erkrankung hindeuten

Nicht nur bei Erkältungen und einer Grippe, sondern auch bei einer Corona-Infektion treten oft Halsschmerzen auf. Halten die Beschwerden länger an, sollte man dringend einen Arzt aufsuchen.