Nach dem brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro haben sich mittlerweile vier Minister der Regierung Bolsonaro mit dem Coronavirus infiziert. Unter den Kranken ist auch der neue Bildungsminister Milton Ribeiro.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Nach dem brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro haben sich nach eigenen Aussagen auch der Sozialminister und der Bildungsminister mit dem Coronavirus infiziert. "Ich habe jetzt am Vormittag ein positives Testergebnis auf Covid-19 bekommen und werde bereits medikamentös versorgt", schrieb Milton Ribeiro auf Twitter am Montag. Der evangelikale Pastor war erst vergangene Woche an der Spitze des Bildungsministeriums vereidigt worden. Zuvor hatte Sozialminister Onyx Lorenzoni in dem sozialen Netzwerk bekanntgegeben, dass bei ihm Covid-19 festgestellt worden sei.

Zwei Millionen bestätigte Infektionen

Damit haben sich - nach General Augusto Heleno, Chef des Kabinetts für institutionelle Sicherheit, und Energieminister Bento Albuquerque - vier Minister in der Regierung des rechten Bolsonaro, der vor zwei Wochen positiv getestet worden war, mit Corona infiziert.

Brasilien, ein Staat mit 210 Millionen Einwohnern, ist neben den USA derzeit einer der Brennpunkte der Corona-Pandemie. Das größte Land Lateinamerikas durchbrach vergangene Woche die Marke von zwei Millionen bestätigten Infektionen. Täglich melden die Behörden rund 1000 Todesfälle. Inzwischen sind Gesundheitsversorgung und Bestattungswesen auch in Städten im Landesinneren an ihre Grenzen geraten.

Die brasilianische Regierung hat die Pandemie von Anfang an heruntergespielt. Präsident Bolsonaro bezeichnete das Coronavirus als "leichte Grippe" und stemmte sich gegen Schutzmaßnahmen. Der Staatschef fürchtete die wirtschaftlichen Schäden eines Lockdowns. Immer wieder zeigte er sich ohne Mundschutz in der Öffentlichkeit, löste Massenaufläufe aus und machte Selfies mit Anhängern. Auch Lorenzoni hat immer wieder ohne Maske an Demonstrationen von Regierungsanhängern und an öffentlichen Veranstaltungen teilgenommen. Wie Bolsonaro, der den Einsatz des umstrittenen Malariamittels in der Covid-19-Behandlung propagiert, schrieb Lorenzoni auch, dass er mit einen Medikamentenmix mit Cloroquin behandelt werde. (dpa/fra)

Einen Mund-Nasen-Schutz selber nähen