Sie hatte ein überaus erfolgreiches Jahr 2015: Für Plus-Size-Model Tess Holliday gehörten die vergangenen zwölf Monate sicher zu den aufregendsten ihres Lebens. Wir haben zu diesem Anlass ihre besten Bilder zusammengestellt!

Schon seit Längerem lässt sich der Siegeszug der Übergrößen-Models beobachten. Nicht, dass sich dadurch wirklich das Schönheitsideal ändern würde oder dürre Klappergestelle von den Laufstegen verbannt würden. Doch die fülligen Damen haben neben den superdünnen Models mehr als nur eine kleine Nische besetzt.

Ashley Graham, Justine LeGault, Robyn Lawley oder Denise Bidot - diese Namen sind längst nicht mehr nur den Bewunderern weiblicher Rundungen vertraut, sondern zählen zu den festen Größen der Modebranche.

Die auffälligste unter ihnen ist aber wohl Tess Holliday. Sie trägt zahlreiche Tattoos und Konfektionsgröße 50 - und zwar mit so viel Selbstbewusstsein, dass sich auch "Normalos" davon eine Scheibe abschneiden können.

Holliday startete einst die Kampagne #EffYourBeautyStandards, mit der sie dazu aufrief, die gängigen Schönheitsideale zu hinterfragen. Schon damit sorgte sie für viel Aufsehen. Doch 2015 gelang ihr endgültig der Schritt in den Mainstream, unter anderem als Model für H&M.

Natürlich gibt es auch - durchaus berechtigte - Kritik an dem Model, dessen Body-Mass-Index über 40 liegt und damit als gesundheitsgefährdend gilt. Doch es bedarf wohl immer Aktivistinnen wie Tess Holliday, um eingefahrene Pfade zu verlassen und dafür zu sorgen, dass Kleidergröße 42 irgendwann nicht mehr als "Plus Size" angesehen wird.

Aus diesem Grund feiern wir Tess Holliday mit ihren schönsten Bildern:

Auch ein Plus-Size-Model muss trainieren und kann nicht nur den ganzen Tag mit Pralinen auf der Couch sitzen. Gleichzeitig bewies Tess mit diesem Schnappschuss, dass sie keine Angst vor der ungeschminkten Wahrheit hat:

Gerne an ihrer Seite ist ihr Verlobter Nick Holliday:

Eine kurvige Venus - so sieht sich Tess:

Mit ihren Maßen und ihrem Auftreten hat sie es auf die Cover zahlreicher Zeitschriften gebracht:

Ein Auftritt im Badeanzug ist sogar für schlanke Freuen bisweilen ein Problem. Tess Holliday lässt jede Kritik an sich aber abperlen:

Mit Fotos wie diesem zum amerikanischen Nationalfeiertag entzückt Tess ihre Fans:

Und mit solchen Fotos sicher noch ein bisschen mehr ...

Und mit diesem sprengte sie ein bisschen das Internet:

Doch Tess sorgt auch angezogen für Furore - als Model für ganz normale Klamotten:

Selbstbewusstsein ist auf jeden Fall etwas, an dem es Holliday nicht mangelt:

Frohe Weihnachten - und auf ein tolles und noch erfolgreicheres Jahr 2016!