• In Berlin ist ein Jugendlicher vom Dach einer fahrenden S-Bahn gestürzt und wurde von einer einfahrenden Bahn überfahren.
  • Der 16-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein 16-Jähriger ist in Berlin vom Dach einer fahrenden S-Bahn gefallen und dabei schwer verletzt worden. Der Jugendliche sei zusammen mit mindestens vier anderen Menschen am Freitagabend auf dem Dach der S1 mitgefahren, berichtete die Polizei.

Beim Herunterspringen am S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke in Tempelhof-Schönefeld sei er zwischen zwei Waggons auf die Gleise gefallen. Wie die Sprecherin der Polizei am Samstag mitteilte, rollte die Bahn in dem Moment in den Bahnhof ein und fuhr über den im Gleisbett liegenden Jugendlichen. Dabei erlitt der 16-Jährige schwere Verletzungen an den Beinen. Die Polizei ermittelt und befragt Zeugen. Die Zeitung "B.Z." hatte zuvor berichtet. (dpa/tar)  © dpa