Zika-Virus

Das Zika-Virus wurde vor fast 70 Jahren entdeckt, erst jetzt gilt es als globale Bedrohung. Vor allem für Schwangere kann eine Ansteckung gefährlich werden. Die Infektion verläuft häufig ohne oder nur mit milden grippeähnlichen Symptomen. Dennoch warnt die WHO vor schwerwiegenden Folgen für die Weltbevölkerung.

Auch die USA werden aktuell vom Zika-Virus geplagt. Besonders betroffen ist Miami - was die dortigen Behörden zu einer historischen Reisewarnung gezwungen hat.

Ist das mysteriöse Zika-Virus für Schädelfehlbildungen und andere gravierende Gesundheitsprobleme verantwortlich? Seit langem suchen Forscher nach einem Beweis - nun liegt er vor.

Weltweit werden Forschungsanstrengungen hochgefahren, um mehr zu erfahren über das sich rasant ausbreitende Zika-Virus. Besonders schwangere Frauen sind durch immer neue Vermutungen und Berichte verunsichert.

Der Karneval ist vorbei, jetzt drängt mit aller Macht das Zika-Problem zurück in den Alltag der Brasilianer. Es fehlt noch der klare Beweis, dass eine durch Moskitostiche ...

In Deutschland haben bereits 15 Menschen das Zika-Virus aus Lateinamerika eingeschleppt. Das sagte der Leiter der Virusdiagnostik am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, Jonas Schmidt-Chanasit, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Das sich rasant ausbreitende Zika-Virus kann möglicherweise auch durch Speichel übertragen werden. Wie das Institut Fundação Oswaldo Cruz (Fiocruz) am Freitag mitteilte, habe man das Virus in Speichel- und Urinproben nachgewiesen. Man wisse aber noch nicht, ob es wirklich möglich ist, dass Zika über Speichelflüssigkeiten verbreitet werden kann.

Der US-Staat Florida hat wegen des Auftretens des Zika-Virus in vier Counties (etwa: Landkreisen) den medizinischen Notstand ausgerufen. Zuvor waren neun Fälle mit Zika-Viren ...

Das Zika-Virus breitet sich in Mittel- und Südamerika weiter aus. Über Mücken, aber wohl auch von Mensch zu Mensch. Was bedeutet das für uns in Deutschland? Wir haben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Experte Christian Drosten hält die Gefahr durch den Zika-Virus in Deutschland für sehr gering. Etwas anders sei die Situation in Südeuropa.

In Deutschland ist eine weitere Zika-Infektion bekanntgeworden. Der Patient hatte sich nach einem Aufenthalt in Venezuela mit dem von Stechmücken übertragenen Virus angesteckt und war mit typischen Symptomen in die Düsseldorfer Uniklinik gekommen, teilte das Krankenhaus am Mittwoch mit.

Vor fast 70 Jahren wurde das Zika-Virus entdeckt, erst jetzt gilt es als globale Bedrohung. Ein Rückblick.

US-Behörden melden erstmals, dass der gefürchtete Zika-Virus wohl auch über ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen wird. Bisher stand im Fokus, dass das Virus vor allem über Stechmücken übertragen wird.

Zika gilt nun als internationales Gesundheitsproblem. Die WHO hat damit viele Möglichkeiten, den Erreger zu bekämpfen. Schnelle Erfolge sind nicht zu erwarten. Das hat Einfluss ...

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen des Zika-Virus den globalen Gesundheitsnotstand erklärt. Zu diesem Schritt habe eine Expertenrunde geraten, teilte die WHO ...

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will am kommenden Montag entscheiden, ob wegen des gefährlichen Zika-Virus in Lateinamerika ein weltweiter Gesundheitsnotfall ausgerufen werden muss.

Wegen der grassierenden Zika-Viren raten auch deutsche Experten Schwangeren vor Reisen in die betroffenen Länder Lateinamerikas ab. Die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin ...

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor einer Ausbreitung des gerade für Schwangere gefährlichen Zika-Virus auf dem gesamten amerikanischen Kontinent gewarnt....

Mit einer nationalen Präventionskampagne geht El Salvador gegen Infektionskrankheiten übertragende Mücken vor....

Entdeckt wurde es in Afrika, nun breitet sich das Zika-Virus zunehmend in Südamerika aus. Experten fürchten, dass der Erreger die Ursache für viel zu kleine Schädel bei Babys sein könnte.