Doppeltes Glück: Ein 79-jähriger Amerikaner hat im US-Bundesstaat Maryland den Lotto-Jackpot von 1,9 Millionen Dollar geknackt. Für seinen Schein nutzte er die Ziffern seines Geburtstages – den er gleich zweimal vorweisen kann.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Viele Lottospieler setzen beim Ausfüllen ihrer Scheine immer wieder auf die gleichen Zahlen. Häufig wird dabei der eigene Geburtstag oder der eines engen Vertrauten bedacht. Ein Mann aus der Stadt Gaithersburg im US-Bundesstaat Maryland wurde nun dank seiner zwei Geburtstage zum Millionär.

Ein glücklicher Zufall

Ein Fehler in seinen Papieren führte bei der Geburt des Gewinners zu dem ungewöhnlichen Doppel-Geburtstag, wie "Maryland Lottery" berichtet. Demnach habe er die längste Zeit seines Lebens das falsche Geburtsdatum genutzt, den 23. April 1939. Erst kürzlich habe der 79-Jährige sein Geburtsdatum offiziell ändern lassen – denn sein eigentlicher Geburtstag ist der 21. April.

Ein Zufall, der für den Amerikaner nun zum Glücksfall wurde, denn beide Daten nutzt er seitdem als Glückszahlen. "Ich habe die Zeitung gelesen und mir als erstes die Lotto-Rubrik angeguckt. Als ich die Zahlen sah, wurden meine Augen immer größer und größer", erzählt der glückliche Gewinner. Er habe sofort seine Frau angerufen und ihr von dem Millionengewinn berichtet: "Als ich ihr sagte, wie viel wir gewonnen haben, hat sie mir zuerst gar nicht geglaubt!"

Das Paar fällte die Entscheidung, sich den Preis auf einmal auszahlen zu lassen, wodurch sich eine Endsumme von 1,45 Millionen US-Dollar ergibt, umgerechnet etwa 1,2 Millionen Euro. Und was machen die beiden mit dem Gewinn? Zunächst möchte der Glückspilz mit einem Finanzberater sprechen – ein Teil des Geldes wollen er und seine Frau jedoch für unbezahlte Rechnungen nutzen und zudem etwas an ihre Kirche spenden.  © 1&1 Mail & Media / CF

Ein Mann aus dem australischen Sydney hat beim Lotto kurz hintereinander zweimal eine hohe Summe gewonnen.