Kurzzeitig war sie zwischen Zweigen und Ästen gefangen: In Ahlen ist eine ältere Frau in eine Hecke gefahren. Die Feuerwehr griff zur Kettensäge.

Mehr Panorama-Themen finden Sie hier

Beim Zurücksetzen aus einer Einfahrt ist eine ältere Frau im westfälischen Ahlen ins Gebüsch auf der anderen Straßenseite gefahren. Das teilte die Polizei mit.

Kurzzeitig sei sie wegen der Zweige und Äste in ihrem Fahrzeug gefangen gewesen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte hätten eine Kettensäge einsetzen müssen, um sie zu befreien.

Warum die Frau am Donnerstag die Kontrolle über ihren Wagen verlor und rückwärts über die Straße fuhr, sei unklar. "Wir gehen davon aus, dass sie zu stark aufs Gas gegangen ist", teilte der Sprecher mit. Verletzt wurde niemand.  © DER SPIEGEL