Beinahe-Katastrophe in Istanbul: Eine Maschine der Turkish Airlines musste in Istanbul offenbar wegen eines Turbinenbrands notlanden. Alle 97 Passagiere und Besatzungsmitglieder wurden umgehend in Sicherheit gebracht und blieben unverletzt.

Das Flugzeug vom Typ Airbus A320 war auf dem Weg von Mailand nach Istanbul und musste vermutlich wegen eines brennenden Triebwerks auf dem internationalen Flughafen in Istanbul notlanden.

Flug TK1878 ist nach der Notlandung von der Landebahn gerutscht, teilte Turkish Airlines mit. Keiner der 97 Passagiere an Bord wurde laut der Fluggesellschaft verletzt. "Die Evakuierung ist sicher und umgehend erfolgt", hieß es weiter.

Ermittlungen sollen nun die genaue Ursache der Notlandung klären. Auf Bildern ist zu sehen, wie das rechte Triebwerk der Maschine in Flammen stand. (cai/dpa)