Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen leicht verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Unfall mit einem Lkw ereignete sich auf dem Weg Kramp-Karrenbauers von Saarbrücken nach Berlin.

Annegret Kramp-Karrenbauer ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen leicht verletzt worden. Das bestätigte ihre Regierungssprecherin Anne Funk. Zuvor hatten mehrer Medien übereinstimmend über den Vorfall berichtet, zuerst der Saarländische Rundfunk und die "Bild".

Kramp-Karrenbauer: "Den Umständen entsprechend alles ok"

Demnach ist Kramp-Karrenbauer leicht verletzt in eine Klinik zu weiteren Untersuchungen eingeliefert worden. Sie muss voraussichtlich bis Freitag noch dort bleiben.

"Hoffe, das Krankenhaus morgen verlassen zu können, bleiben eine Nacht zur Beobachtung", twitterte die CDU-Politikerin am Donnerstag. "Den Umständen entsprechend bei Kollegen und mir alles ok." Kramp-Karrenbauer dankte zudem für alle Genesungswünsche:



Auto fährt auf Lastwagen auf

Der Dienstwagen der saarländischen Ministerpräsidentin sei gegen 4:30 Uhr auf der Autobahn A10 zwischen der Anschlussstelle Ferch und dem Autobahndreieck Potsdam in Richtung Berlin auf einen Lastwagen aufgefahren, berichtete eine Sprecherin des Polizeipräsidiums.

Neben der Politikerin sind drei weitere Insassen des Dienstwagens verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden.

Über den genauen Unfallhergang gibt es noch keine Informationen.

Kramp-Karrenbauer auf dem Weg zu Sondierungsgesprächen

Der geschäftsführende Bundesjustizminister (SPD) und Saarländer Heiko Maas wünschte Kramp-Karrenbauer per Twitter gute Besserung: "Dir und deinen Begleitern schnelle und gute Genesung."


Auch Vize-Regierungschefin Anke Rehlinger (SPD) schloss sich mit Genesungswünschen an.

Zu Beginn des Neujahrsempfangs am Vorabend hatte Kramp-Karrenbauer auf den derzeitigen Terminstress wegen der Regierungsbildung hingewiesen. "Die Irrungen und Wirrungen der Berliner Regierungsfindung haben einer Reihe von Ministerpräsidenten doch einen gewissen Strich durch die Terminplanung gemacht", sagte sie.

Kramp-Karrenbauer gilt als enge Vertraute von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) - und wird immer wieder für höhere Ämter in Berlin gehandelt. (szu/dpa)

Ein Schwertransporter steht mit seinem Begleitfahrzeug an der Einfahrt zu einem Autobahn-Parkplatz. Dann kracht ein Auto in den Begleitwagen. Zwei Menschen sterben, ein weiterer schwebt in Lebensgefahr.