Münster in Bildern: Tote und Verletzte bei Bluttat am Kiepenkerl

Kommentare260

Schock für Münster: Ein offenbar psychisch labiler Mann hat dort einen Kleintransporter in eine Menschengruppe gesteuert. Es gibt Tote und Verletzte. In der Nacht gehen die Ermittlungen weiter. Ein Überblick in Bildern.

In Münster in Westfalen ist ein Mann mit einem Kleintransporter in eine Gruppe Menschen gefahren, die vor der gleichermaßen bekannten wie beliebten Gaststätte Kiepenkerl
Nach Angaben des Bundesinnenministeriums starben nach aktuellem Informationsstand drei Menschen. Darunter war auch der mutmaßliche Täter.
Ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst war im Einsatz.
Rettungshubschrauber kreisten über der Stadt oder warteten wie auf diesem Bild am Schloss beim Botanischen Garten auf ihren Einsatz.
Der Bereich unmittelbar um den Kiepenkerl wurde abgesperrt. Die Polizei bat die Münsteraner jedoch, auch die Innenstadt weiträumig zu meiden.