• In Niedersachsen sind fünf Männer von einem Balkon gestürzt.
  • Zuvor hatten sie sich gegen das Balkongeländer gelehnt, das schließlich abgerissen war.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Fünf Männer sind von einem Balkon eines Einfamilienhauses in Fürstenau bei Osnabrück in die Tiefe gestürzt. Zwei von ihnen wurden lebensgefährlich, drei schwer verletzt, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Osnabrück am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur.

Die Verletzten seien in Krankenhäuser gekommen. Das Unglück geschah demnach, als die Männer im Alter zwischen 36 und 48 Jahren sich gegen das hölzerne Balkongeländer lehnten, das plötzlich abriss. Sie seien aus einer Höhe von etwa dreieinhalb Metern auf eine Terrasse aufgeschlagen.

Der Balkon selbst sei aber nicht abgebrochen, erläuterte der Sprecher. In einer Mitteilung der Polizei hatte es zuvor geheißen, Menschen seien von Trümmerteilen getroffen oder verschüttet worden. (dpa/ari)  © dpa

Teaserbild: © dpa / Nord-West-Media TV/NWM-TV/dpa