Die besten Bilder der Woche

Kommentare26

Was ein Hund, ein kleiner Junge und portierende Teenager gemeinsam haben? Sie halten uns politische Problem vor Augen und sind Teil unserer Auswahl an eindrucksvollen Bildern aus der vergangenen Woche.

Historische Portraits laufen durch die Straßen von Strumica - es ist Karneval in der mazedonischen Stadt.
Ein Schweißer arbeitet in einer Fabrik im chinesischen Nantong an (oder besser: in) einem Behälter für Flüssig-Erdgas.
In der griechischen Hauptstadt Athen gehen Schüler auf die Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.
Amische Männer tragen im US-amerikanischen Knox County eine Scheune umher. Die Männer bewegten die Scheune innerhalb von fünf Minuten rund 45 Meter weit.
42 Kilometer auf Langlaufskiern: Rund 14.000 Athleten nehmen am 51. Engadiner Skimarathon teil.
Eine Engels-Skulptur aus 100.000 beschlagnahmten Messern steht vor der Kathedrale von Coventry. Das acht Meter hohe Kunstwerk des Künstlers Alfie Bradley soll "als physische Erinnerung an die Auswirkungen von Gewalt und Aggression" dienen.
Der zehn Monate alte Joshua schaut aus dem Zelt seiner Familie in einer Unterkunft für Migranten in Tijuana. Asylbewerber sind gezwungen, in Mexiko zu warten, während ihre Fälle an den Einwanderungsgerichten der USA verhandelt werden.
Eine Sojus-Rakete startet vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur zur ISS. An Bord: Der Kosmonaut Alexej Ovchinin sowie die Astronauten Nick Hague und Christina Koch.
Die Kanadierin Pauline Krivchun tritt beim "Deriugina Cup" in Kiew im Wettbewerb der Rhythmischen Sportgymnastik an.
Hunderte Demonstranten protestieren in den Straßen Lissabons anlässlich des Internationalen Frauentages für Gleichberechtigung der Geschlechter.
Im indischen Ghaziabad präsentieren sich Mitglieder der "Female Central Industrial Security Force" mit gezückten Waffen.
Bundesaußenminister Heiko Maas, SPD, reiste für einen dreitägigen Besuch nach Afghanistan und Pakistan.
Das Flugtaxi CityAirbus wird auf dem Rathausplatz in Ingolstadt vorgestellt.
Ein palästinensischer Junge steht neben zwei großen Wasserkanistern in einem Flüchtlings-Camp südlich des Gaza-Streifens.