• Ein Mann hat in einem Bus in Frankfurt/Main zwei Kontrolleure und den Fahrer mit einem Messer angegriffen.
  • Kurz zuvor sollen die zwei Prüfer den 28-Jährigen nach seinem Fahrschein gefragt haben.

Mehr Panorama-News

Ein 28-Jähriger hat bei einer Fahrkartenkontrolle in einem Linienbus in Frankfurt/Main zwei Prüfer und den Fahrer mit einem Messer bedroht. Er wurde am Donnerstagabend festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als die Kontrolleure im Stadtteil Bockenheim in den Bus stiegen, versuchte der 28-Jährige diesen zu verlassen, aber der Bus fuhr bereits an.

Als die Prüfer den Mann nach seinem Fahrschein fragten, nahm dieser ein Taschenmesser aus seiner Bauchtasche, stach in Richtung der Kontrolleure und drohte ihnen. Anschließend ging er zum Busfahrer und forderte die Öffnung der Türen. Dabei stach er auf die Plexiglas-Scheibe der Fahrerkabine ein.

Die beiden Prüfer überwältigten den Mann und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Gegen den 28-Jährigen lagen zudem zwei Haftbefehle vor, die eine mehrtägige Restfreiheitsstrafe zufolge haben. Er sollte am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. (dpa/ari)  © dpa