Ein Junge aus Deutschland ist bei einem Badeunfall am Gardasee ums Leben gekommen. Der Dreijährige stürzte in ein Schwimmbecken. Er starb in einem Krankenhaus in Verona.

Mehr Panorama-News

Ein dreijähriger deutscher Junge ist Medienberichten zufolge am Gardasee in ein Schwimmbecken gestürzt und später gestorben. Das Unglück ereignete sich im Pool eines privaten Wohnkomplexes in der Gemeinde Lazise, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Dienstagabend berichtete. Die Carabinieri hätten Ermittlungen aufgenommen.

Der Junge sei, von den Eltern zunächst unbemerkt, ins Wasser gefallen. Der Rettungsdienst habe versucht, ihn wiederzubeleben, dann sei er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Verona geflogen worden. Dort sei er am Abend gestorben. Nähere Einzelheiten wurden nicht bekannt.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.