Die erfolgreiche Höhenbergsteigerin Alix von Melle hat sich auf dem gemeinsamen Instagram-Account von ihrem im Himalaya gestorbenen Ehemann Luis Stitzinger verabschiedet.

Mehr Panorama-News

"Die 25 Jahre an Deiner Seite waren die besten meines Lebens. Danke, dass ich Dich in dieser Zeit begleiten durfte", postete von Melle am Mittwoch nach dem bestätigten Tod des renommierten Expeditionsleiters. "Die Berge waren Dein und unser Leben. Der Kangchendzönga Dein ganz großer Lebenstraum, den Du Dir noch so gerne erfüllen wolltest. Deine Augen haben vor Begeisterung geglänzt, wenn Du von ihm gesprochen hast."

Am Vortag war die Leiche des 54-Jährigen auf dem dritthöchsten Berg der Welt auf einer Höhe von 8400 Metern gefunden worden. Am Mittwoch versuchte ein Team aus fünf Sherpas, sie in das zweite Höhenlager des Berges an der Grenze zwischen Indien und Nepal herunterzubringen, um sie von dort ausfliegen zu können.

Der gebürtige Österreicher Stitzinger, der für spektakuläre Skiabfahrten von den höchsten Bergen der Welt bekannt ist, lebte mit seiner Partnerin im Allgäu. Der erfahrene Berg- und Skiführer wurde seit vergangenem Donnerstag vermisst, nachdem er allein auf dem 8586 Meter hohen Berg unterwegs gewesen war.  © dpa

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.