• Ein junges Ehepaar ist in Italien wegen Terrorverdachts festgenommen worden.
  • Sie sollen im Namen des "Islamischen Staats" einen Anschlag geplant haben.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

In Italien ist ein junges Ehepaar von einer Spezialeinheit der Polizei wegen Terrorverdachts festgenommen worden. Die beiden hätten geplant, im Namen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) einen Anschlag mit einem Sprengkörper zu verüben, teilte die Polizei am Freitag in der norditalienischen Stadt Trient mit. Den Ermittlungen zufolge sollen sich über das Internet mit islamistischer Propaganda radikalisiert haben. Nach Informationen der italienischen Nachrichtenagentur Ansa sind beide etwa 20 Jahre alt.

Bei Durchsuchungen fanden die Ermittler nach eigenen Angaben auch Chemikalien, die für den Bau von Sprengkörpern gebraucht werden. Die Festnahmen waren der Mitteilung zufolge bereits am 15. Juni. Der Mann befindet sich inzwischen mit elektronischer Fußfessel in Hausarrest. Die Frau kam wieder auf freien Fuß. Zu den näheren Hintergründen äußerte sich die Polizei zunächst nicht. (dpa/mit)