Bei der Suche nach einem möglicherweise bewaffneten Mann hat die Polizei Hinweise auf seinen Aufenthaltsort.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Derzeit durchsuchen Einsatzkräfte der Bundespolizei auch mithilfe von Hunden und Hubschrauber ein Waldgebiet in der Nähe von Zwickau, sagte eine Sprecherin am Dienstag.

Nach dem Sportschützen wird seit Sonntag mit einem Aufgebot von rund 230 Beamten gefahndet.

Ex-Freundin in Sicherheit gebracht

Nach einem Streit mit seiner Ex-Freundin am Sonntag hatte es laut Polizei Hinweise darauf gegeben, dass sich der 29-Jährige eine Schusswaffe verschafft haben könnte.

Es fehle eine Waffe aus dem Sportschützenverein des Mannes in Hartmannsdorf, betonte die Polizeisprecherin. Vorsorglich waren die Ex-Freundin und deren Familie in Sicherheit gebracht worden.

Bereits im April hatte es eine Auseinandersetzung zwischen dem 29-Jährigen und seiner Ex-Freundin gegeben.

Daraufhin waren mehrere Waffen des Mannes in dessen Wohnung sichergestellt worden.© dpa