Ab dem 21. September feiert München auf der Theresienwiese das Oktoberfest. Einheimische und Touristen leeren dann wieder Bierkrüge und verspeisen Hendl und Ochsen. Vom "O´zapt is" bis zur letzten Maß stehen folgende Termine im Wiesn-Kalender.

Mehr zur Wiesn finden Sie hier

Samstag 21. September 2019: Einzug der Festwirte und Brauereien

Den Oktoberfest-Auftakt zelebriert die Stadt München mit dem Einzug der blumengeschmückten Kutschen der Wiesn-Wirte und ihrer Familien. Der Zug mit den Musikkappellen und Prachtgespannen der Braureien schlängelt sich von der Josephspitalstraße bis zur Theresienwiese. Rund 1.000 Teilnehmer ziehen ab 10.45 Uhr durch die Stadt, darunter auch das Münchner Kindl und die Festkutsche des Müchenr Oberbürgermeisters.

Samstag 21. September 2019: Eröffnung der Wiesn im Festzelt Schottenhamel

Die Zelte öffnen am ersten Wiesn-Samstag zwar schon um 9 Uhr, doch Bier darf noch keines fließen. Erst mit dem Anstich durch den Münchens Oberbürgermeister um 12 Uhr fällt der Startschuss.

Wenn OB Dieter Reiter im Schottenhamel-Festzelt das erste Fass angezapt hat, ertönen zwölf Böllerschüsse. Das ist das Zeichen, dass in allen Zelten Bier ausgeschenkt werden darf. Die erste Maß geht dann gemäß der Tradition an den Bayerischen Ministerpräsidenten.

Schon zuvor streiten sich die ersten Wiesn-Fans um die besten Plätze. Diese stehen meist schon ab 6 oder 7 Uhr morgens vor den Zelten.

Die Bierzelte öffnen von nun an von Montag bis Freitag um 10 Uhr und schließen um 23.30 Uhr. An Samstagen und Sonntagen beginnt der Ausschank schon um 9 Uhr. Das letzte Bier bekommt man um 22.30 Uhr.

Käfer's Wiesnschänke und das Weinzelt haben bis 1 Uhr geöffnet. Letzter Ausschank ist hier um 0.30 Uhr. Hühnerbratereien, Imbisshallen und Cafézelte haben bis 23.00 Uhr geöffnet.

Sonntag 22. September 2019: Oktoberfest-Trachten-und Schützenzug

Ab 10 Uhr zieht der große Trachten- und Schützenzug durch die Münchner Innenstadt. Trachtenvereine aus allen Bundesländern und vielen europäischen Staaten laufen die sieben Kilometer lange Strecke mit.

Etwa 9.500 Teilnehmer präsentieren den tausenden Zuschauern an den Straßen und vor den Fernsehern ihr Brauchtum.

Wenn Sie sich zum ersten Mal ins Getümmel des weltberühmten Volksfestes stürzen, bereiten Sie sich am besten gut vor, um nicht sofort als Neuling erkannt zu werden.

Dienstag 24. September 2019: Erster Familientag

Die Dienstage auf dem Oktoberfest können sich vor allem Familien im Kalender markieren. Dann ist Familientag auf der Wiesn. Von 10 bis 19 Uhr können die Kinder mit den Eltern einige Fahrgeschäfte günstiger fahren und auch so manche Imbissbude bietet Sonderpreise.

Donnerstag 26. September 2019: Traditioneller Oktoberfest- und Gedenkgottesdienst

Es kann auf der Wiesn auch besinnlich zugehen: Seit über 50 Jahren gibt es den ökumenischen Gottesdienst auf dem Oktoberfest. Dabei wird verstorbener der verstorbenen Mitwirkenden gedacht. Schausteller, Marktkaufleute und Wiesnwirte haben die Möglichkeit, ihre Kinder taufen zu lassen. Auch die Erstkommunion oder die Firmung wird auf Wunsch gespendet.

Der Gottesdienst findet ab 10 Uhr im Marstall statt und ist frei zugänglich.

Sonntag 29. September 2019: Konzert der Wiesn-Kapellen zu Füßen der Bavaria

Am zweiten Wiesn-Sonntag geben Blaskapellen zu Füßen der Bavaria ein kostenloses Konzert. Die rund 300 Musiker der Festzelt-Kapellen versammeln sich ab 11 Uhr an den Stufen der Statue.

Der Münchner Oberbürgermeister und andere Prominenten dirigieren. Aueßrdem treten Gäste auf wie zum Beispiel Schuhplattlergruppen. Zum Schluss steigen hunderte Luftballons in den Himmel. Wer zuhören und -schauen will, sollte rechtzeitig da sein, die vorderen Plätze sind meist schnell weg. Allerdings überträgt auch das Bayerische Fernsehen das Konzert.

Dienstag 01. Oktober 2019: Zweiter Familientag

Auch am zweiten Dienstag kommen Familien auf ihre Kosten. Vergünstigungen gibt es wieder von 10 bis 19 Uhr. Die beste Zeit für Kids ist vor 17 Uhr. Denn danach füllt sich die Festwiese.

Sonntag 06. Oktober 2019: Böllerschießen auf den Stufen zur Bavaria

Zum Abschluss der zweiwöchigen Sause gibt's das traditionelle Böllerschießen. Um 12 Uhr mittags schießen die rund 60 männlichen und weiblichen Böllerschützen den großen Salut auf den Stufen der Bavaria.

Die urbayerische Tradition findet anlässlich der Siegerehrung des Oktoberfest-Landesschießens des Bayerischen Sportschützenbundes statt.

Sonntag 06. Oktober 2019: Wiesn-Finale

Den Endpunkt des größten Volksfestes der Welt markieren Wunderkerzen und die größten "Rausschmeißersongs". Mit Hits wie "Angels" oder "Sierra Madre" verabschieden sich die Festzelt-Kapellen um 23:30 Uhr von ihrem Publikum. (mahe)