Premiere für "Dinner for One" - und das mehr als 40 Jahre nach seiner Aufzeichnung: Am Freitag der Silvesterklassiker erstmals auch in Großbritannien in voller Länge zu sehen sein.

Mehr Silvester-Themen finden Sie hier

Viereinhalb Jahrzehnte nach seiner ersten Silvester-Ausstrahlung in Deutschland ist der Kult-Kurzfilm "Dinner for One" erstmals auch in Großbritannien in voller Länge zu sehen.

Die 1963 in Hamburg vom NDR aufgezeichnete Komödie sollte am Freitag beim Schottischen Comedy Film Festival "Scoff" in Campbeltown ihre britische Premiere feiern. Das teilten die Organisatoren des Festivals auf der Website der kleinen Gemeinde im Westen Schottlands mit.

In Großbritannien ist der Sketch praktisch unbekannt

In Deutschland gilt der Sketch mit Freddie Frinton als Butler James und May Warden alias Miss Sophie, die ihren 90. Geburtstag feiert, als typisch britisch und ist traditionell an Silvester zu sehen. In Großbritannien ist er so gut wie unbekannt.

Zum ersten Mal an Silvester gesendet wurde "Dinner for One" im Jahr 1972. Allein beim Jahreswechsel 2017/2018 sahen nach Angaben des NDR rund 17 Millionen Menschen eine der 20 Ausstrahlungen im deutschen Fernsehen.

1988 schaffte es der Sketch als am häufigsten wiederholte Fernsehproduktion ins Guinness-Buch der Rekorde.  © dpa

Bildergalerie starten

Diese Kultfilme wurden zur Serie

Wenn Filme an der Kinokasse gut laufen, ist es nicht selten, dass sie einige Zeit später auch als Grundstein für TV-Adaptionen dienen. Das geht aber nicht immer gut.