Die Weihnachtsfeiertage sind vorüber, doch der Festtagsschmaus-Marathon geht mindestens noch bis Neujahr weiter. Welche Tischsitten gilt es zu beachten, wenn Sie am Silvesterabend zum Essen bei Bekannten eingeladen sind?

Wann immer es um gutes Benehmen geht, ist wohl kein Ratgeber besser geeignet als "Der große Knigge". Auch am Silvesterabend sollte man die Tipps des renommierten Regelwerks beachten.

Schließlich spiegelt so mancher Fehler für andere womöglich Defizite im sozialen Verhalten wieder, und dies kann ein schlechtes Licht auf Sie werfen.

Halten Sie das Glas richtig

Wein-, Sekt- und Cocktailgläser mit Stiel werden auch an diesem gehalten. Packen Sie Ihr Glas am Kelch, wirken Sie plump und stillos. Trinken Sie aus Gläsern ohne Stiel, empfiehlt "Der Große Knigge", diese in der linken Hand zu halten.

Schließlich wollen Sie den anderen Gästen doch nicht zumuten, eine kalte Hand schütteln zu müssen.

Beachten Sie die Reihenfolge

Sowohl für das Essen als auch für die Getränke gilt: Beginnen Sie nicht, bevor nicht der Gastgeber anfängt, respektive alle etwas zu trinken und essen haben.

Stürzen Sie Ihr Glas vor allen anderen herunter oder stopfen Sie sich als erster die Vorspeise in den Rachen, wirken Sie einfach nur extrem gierig.

Vermeiden Sie zu viel Alkohol

Wollen Sie nicht unangenehm auffallen, maßlos wirken oder gar leicht beschwipst peinliche Geheimnisse vor den anderen Gästen preisgeben, kontrollieren Sie unbedingt das Ausmaß Ihres Alkoholgenusses.

Beachten Sie die Regeln des guten Gesprächs

Für eine angenehme Konversation zu Tisch gelten dieselben Regeln wie für jedes gute Gespräch: Seien Sie aufmerksam und hören Sie zu! Dies bewirken Sie am besten, indem Sie Ihren Gesprächspartner ansehen und nicht in eine völlig andere Richtung starren.

Auch das gleichzeitige Sprechen sollte vermieden werden. Lassen Sie Ihr Gegenüber lieber ausreden. Schließlich ist "Zuhören (...) das Geheimnis guter Kommunikation", weiß "Der große Knigge".

Seien Sie zuvorkommend

Für das Reichen von Brot, Gewürzen oder Schüsseln gilt: Bedienen Sie sich nicht zuerst, sondern bieten Sie diese zuerst Ihren Tischnachbarn an. Wer nur an sich selbst denkt, erscheint egoistisch.

Würzen Sie nicht sofort nach

Wenn Sie sofort zu Salz und Pfeffer greifen, ohne Ihr Essen vorher probiert zu haben, beleidigen Sie die Küche. Also überprüfen Sie doch erst einmal die Geschmacksintensität Ihres Essens - dann können Sie immer noch nachwürzen.

Vermeiden Sie das Rauchen am Tisch

Generell gilt: Rauchen Sie erst nach dem Essen und möglichst nicht am Tisch, sondern in entsprechenden Bereichen. Selbst wenn die Gesellschaft nur aus Rauchern besteht, ist es rücksichtslos, während des Essens zu qualmen.

Schließlich bevorzugen auch Kettenraucher ihr Festessen ohne den Beigeschmack von Tabak.

Zahnstocher und Co. gehören nicht in die Öffentlichkeit

Falls Ihnen ein Stückchen Essen in den Zähnen hängt, vermeiden Sie bitte den Gebrauch des Zahnstochers vor allen Gästen. Auch das Nachziehen des Lippenstifts am Tisch ist alles andere als sehenswert. Für solche Korrekturen empfiehlt sich immer ein Waschraum mit Spiegel und ohne Publikum.

Wenn Sie all diese Tipps beachten, bleiben Sie den Gastgebern sicherlich in guter Erinnerung und eine Einladung für das nächste Jahr ist garantiert. Guten Rutsch!