• "Stirb Langsam" mit Bruce Willis ist ein echter Weihnachtsklassiker.
  • So sehen sie den Actionknaller im TV und Stream.

Mehr Weihnachtsthemen finden Sie hier

In den typischen Weihnachtsfilmen geht es meist um Liebe, Familie und Freundschaft. Allerdings gibt einen Film, der sich zum Klassiker entpuppt hat: "Stirb langsam" (1988).

Der Actionstreifen mit Bruce Willis bringt Abwechslung in den kitschigen Filmetrott. Das haben auch die Privatsender gemerkt und lassen seit etlichen Jahren den Film immer rund um Weihnachten laufen.

In "Stirb langsam" schlüpft Bruce Willis in die Rolle des Polizisten John McClane, der an Heiligabend nach Los Angeles fliegt, um dort Weihnachten mit seiner Familie zu verbringen.

Auf der Weihnachtsfeier seiner Frau passiert schließlich das Unglück: die Party wird von Terroristen gestürmt und nur McClane gelingt die Flucht. Nun liegt es am ihm, die Terroristen aufzuhalten. Für viele gehört "Stirb langsam" ähnlich wie "Der kleine Lord" oder "Tatsächlich Liebe" traditionell zu den Feiertagen dazu, weshalb der Weihnachtsklassiker auch 2020 wieder im Fernsehen läuft.

"Stirb langsam": Das waren die Sendezeiten 2020

  • 24. Dezember: 22:25 Uhr - Sat.1

Wer nicht genug bekommt, kann sich auch die Fortsetzungen "Stirb langsam 2" (1990) und "Stirb langsam: Jetzt erst recht" (1995) über die Weihnachtsfeiertage schauen.

"Stirb langsam 2" 2020 im TV: Sendezeiten auf einen Blick

  • 28. Dezember: 00:35 Uhr – Sat.1

"Stirb langsam: Jetzt erst recht": Das sind alle Sendezeiten 2020

  • 29. Dezember: 20:15 Uhr – Kabel eins Classics (Pay-TV)

Der vierte Teil "Stirb langsam 4.0" ist am 29. Dezember um 22:15 Uhr und am 30. Dezember um 4:00 Uhr auf Kabel eins Classics zu sehen.

Und auch der fünfte Teil "Stirb langsam: Ein guter Tag zum Sterben" kommt am 30. Dezember um 0:20 Uhr ebenfalls auf im bezahlpflichtigen Programm von Kabel eins Classics üim Fernsehen. Zudem steht die komplette "Stirb langsam"-Reihe beim Streamingdienst Netflix zur Verfügung.

Gewusst? Kuriose Fakten zu "Stirb langsam"

  • Eigentlich war Arnold Schwarzenegger für die Hauptrolle geplant. Bruce Willis stand erst auf Platz sechs der möglichen Schauspieler. Sylvester Stallone, Burt Reynolds, Harrison Ford, Mel Gibson und Richard Gere wurden vor ihm gefragt.
  • Nach dem Erfolg von "Stirb langsam" tauchten in den 1990ern weitere Filme auf, die dem Handlungskonzept "Einzelkämpfer gegen Terroristen" entsprachen. Dazu gehören "Passagier 57" und "Air Force One".
  • Mit "Stirb langsam" hatte Alan Rickman seinen ersten Auftritt in einem Kinofilm. Danach war der "Harry Potter"-Darsteller nicht mehr aus Hollywood wegzudenken. Leider verstarb der britische Schauspieler 2016 aufgrund eines Tumors im Alter von 69 Jahren.
  • McClanes Frau Holly wird von Bonnie Bedelie gespielt. Sie ist die Tante von Macaulay Culkin.

Hier finden Sie einen Überblick über die weiteren Weihnachtsfilme:

Diese Weihnachtsfilm-Klassiker gibt es bei Amazon, Netflix und Co.

Was wäre Weihnachten ohne die beliebten Weihnachtsklassiker im TV? Für viele undenkbar. Diese Klassiker sind auch im Programm der großen Streaminganbieter verfügbar. picture-alliance/ dpa