• Ein Feuer in einem Alten- und Pflegeheim bei Oldenburg hat drei Menschen getötet und zehn zum Teil schwer verletzt.
  • Hinweise, dass der Brand absichtlich gelegt wurde, haben sich ersten Ermittlungen zufolge nicht ergeben.
  • Sachverständige untersuchen nun die Überreste geborgener elektrischer Geräte.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Nach dem Feuer in einem Alten- und Pflegeheim bei Oldenburg mit drei Toten ermittelt die Polizei zur Ursache. Nach ersten Ermittlungen wird eine vorsätzliche Brandstiftung ausgeschlossen.

Wie die Polizei am Dienstag in Delmenhorst mitteilte, sind mit diesem Zwischenergebnis die Untersuchungen am Brandort abgeschlossen. Als Teil der weiteren Ermittlungen sollen nun Sachverständige die im Brandschutt gefundenen Überreste elektrischer Geräte labortechnisch untersuchen.

Drei Bewohner starben bei dem Brand

Das Feuer war am Sonntagabend in dem Heim in der niedersächsischen Gemeinde Wardenburg ausgebrochen. Die drei Bewohner starben vermutlich aufgrund von Rauchgasen, wie ein Feuerwehrsprecher am Sonntagabend sagte. Zehn weitere Senioren wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Die anderen Bewohner konnten aus ihren Zimmern gerettet werden.

Da die Ursache unklar war, wurde ein Brandursachengutachter mit den Ermittlungen betraut. Die drei Leichname sollten zudem obduziert werden.

Die Verletzten kamen in Krankenhäuser. Die Bewohner, die unverletzt geblieben sind, wurden zunächst in einem benachbarten Gebäude des Altenheims von den Rettungskräften medizinisch untersucht. Das Gebäude sei nur noch zum Teil zu bewohnen, weshalb die Bewohner zunächst in eine Not- und Pflegeunterkunft gebracht wurden.

Brandmelder schlugen Alarm

Der Brand entstand gegen 19:40 Uhr in dem Zimmer eines Bewohners. Das Feuer wurde bemerkt, weil die Brandmelder in dem Heim mit 37 Bewohnern Alarm schlugen und so direkt die Feuerwehr alarmiert wurde. Die Einsatzkräfte löschten den Brand schnell.

"Die Zivilcourage von Anwohnern und Nachbarn war sehr groß, sie haben den Pflegern bei der Evakuierung geholfen, das hat gut geklappt", sagte Feuerwehrsprecher Max Eilers.

Es könne in manchen Fällen Wochen dauern, eine Brandursache zweifelsfrei festzustellen, sagte eine Polizeisprecherin. "Es müssen Zeugenaussagen eruiert werden, das Gebäude muss genau begutachtet werden - also das kann sich noch sehr, sehr hinziehen." (dpa/AFP/mit/hau)

Drei Senioren sterben bei Feuer in Altenheim bei Oldenburg

Für drei Senioren kam jede Hilfe zu spät: Bei einem Brand in einem Altenheim in der Nähe von Oldenburg sind sie ums Leben gekommen. Weitere zehn Bewohner wurden verletzt.