Bei einer Vollbremsung eines Linienbusses sind fünf Menschen in Rostock verletzt worden.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Mehrere der 80 Insassen stürzten, als der Busfahrer an der Haltestelle Flussbad plötzlich bremste, teilte die Polizei nach dem Unfall am Montagabend mit. Drei Verletzte mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei weitere wurden vor Ort ausreichend medizinisch versorgt. Grund für die Vollbremsung war nach Angaben der Polizei der plötzlich stockende Verkehr in Richtung Innenstadt.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen