Polizei-Großeinsatz in Paris: Im zehnten Stadtbezirk der französischen Hauptstadt spielte sich eine Geiselnahme ab. Mehrere Personen waren in der Gewalt eines Geiselnehmers - jetzt wurde der Mann festgenommen.

Weitere aktuelle News gibt es hier

Nach einer mehrstündigen Geiselnahme in Paris hat die Polizei den Täter festgenommen. Die Geiseln seien außer Gefahr, teilte Innenminister Gérard Collomb am Dienstagabend auf Twitter mit. Er lobte die Professionalität der Einsatzkräfte.

Ein Mann hatte am Nachmittag im zehnten Stadtbezirk im nördlichen Zentrum von Paris Geiseln genommen. Die Hintergründe blieben zunächst unklar. Nach ersten Angaben vom Nachmittag hielt die Polizei der französischen Hauptstadt einen terroristischen Hintergrund aber für ausgeschlossen.

Mann war offenbar bewaffnet

Der Tatort war abgeriegelt worden, Spezialkräfte der Pariser Polizei rückten an. Viele Details waren zunächst noch unklar, darunter die Zahl der Geiseln - französische Medien sprachen von zwei oder drei. Laut übereinstimmenden Medienberichten hatte der Mann behauptet, bewaffnet zu sein.

(mss/dpa)

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.