Angeblich ist der Täter der in Dessau am vergangenen Freitag getöteten chinesischen Studentin festgenommen worden. Das berichtet die "Bild". Demnach gebe es auch einen zweiten Tatverdächtigen. Beide sollen Deutsche sein und in der Nähe des Fundorts der Leiche wohnen.

Laut der "Bild"-Zeitung wurden DNA-Spuren am Fundort der Leiche der chinesischen Studentin gefunden. Der mutmaßliche Täter sei dann durch einen DNA-Abgleich identifiziert worden. Er soll heute dem Haftrichter in Dessau vorgeführt werden.

Laut "Bild" gibt es zudem einen weiteren Verdächtigen. Nähere Informationen gibt es bisher aber noch nicht.

Die 25 Jahre alte Chinesin war am 11. Mai von einer Joggingrunde in Dessau-Roßlau nicht in ihre Unterkunft zurückgekehrt. Ihre Leiche wurde zwei Tage später in einem Gebüsch entdeckt.

Laut Obduktion starb die chinesische Studentin an schweren Verletzungen am Kopf und im Gesicht. Die Rechtsmediziner fanden auch Anzeichen für ein Sexualdelikt. (cai/men/dpa)