Nach dem Fund von Leichenteilen in einer Wohnung in Osthessen hat die Polizei die 34-jährige Lebensgefährtin des Opfers festgenommen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Die Frau aus Steinau an der Straße sei am Montag zunächst flüchtig gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Am Abend konnte sie in Dortmund festgenommen werden und soll im Laufe des Dienstags einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Frau habe mit dem 47 Jahre alten Mann zusammen in der Wohnung gelebt. Eine Obduktion hatte den ersten Verdacht bestätigt, wonach es sich bei den in Müllsäcken verpackten Leichenteilen um die eines Menschen handelt. Sie konnten dem 47-jährigen Mieter der Wohnung zugeordnet werden.

Im Oberkörperbereich wurden mehrere Stichverletzungen festgestellt, die nach ersten Erkenntnissen den Tod des Mannes verursacht haben dürften.© dpa